Doppelhaushalt 2021/2022



57.10 Wirtschaftsförderung

3.13.57.10


Kurzbeschreibung

Die Kommunale Beschäftigungsförderung übernimmt die fachliche Steuerung und Weiterentwicklung von Angeboten für Menschen ohne Erwerbseinkommen, die aufgrund persönlicher Hemmnisse oder gesellschaftlicher Benachteiligung entweder von Langzeitarbeitslosigkeit betroffen oder davon bedroht sind.


Weitere Informationen

Es gliedert sich in zwei Bereiche, den sozialintegrativen Baustein mit Arbeitsgelegenheiten, die überwiegend angeleitet und teilweise zusätzlich sozialpädagogisch begleitet werden, und den arbeitsmarktintegrativen Baustein, in dem Angebote und Programme für arbeitsmarktnähere Zielgruppen umgesetzt werden, die die Aufnahme von sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen fördern.

Bei dem ESF-Bundesprogramm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (BIWAQ) handelt es sich um ein vom Bund und Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördertes Projekt, mit der sozialräumlichen Ausrichtung auf die Gebiete Alt-Haslach, Haslach-Südost und Weingarten- West. Es richtet sich an langzeitarbeitslose Menschen und an Kleinstunternehmer_innen der lokalen Ökonomie und zielt auf die Verbesserung von deren Erwerbssituation ab. Neben der Förderung der sozialen Teilhabe, der nachhaltigen Integration in Beschäftigung sowie den Aufbau von gegenseitigen Unterstützungsnetzwerken, ist Ziel des Programmes, Kleinunternehmen und Soloselbständige zu stabilisieren und so die lokale Ökonomie in den Gebieten der sozialen Stadt sowie den angrenzenden Quartieren zu stärken. Diese Zielsetzungen sollen in der aktuellen Projektlaufzeit insbesondere mit der Vermittlung digitaler Qualifikationen erreicht werden.

Produkte:

  • 57.10.05 Kommunale Beschäftigungsförderung