Doppelhaushalt 2021/2022



THH 16 Bürgerservice und Informationsverarbeitung

4.16.00.00


Kurzbeschreibung

Das Amt für Bürgerservice und Informationsmanagement umfasst die Abteilung Informationsmanagement mit den Bereichen Statistik, Informationsportal und Wahlen sowie die Abteilungen Bürgerservice und Verwaltung (Steuerungsunterstützung).


Weitere Informationen

Die Aufgaben und Dienstleistungen der Abteilung Bürgerservice im Rathaus im Stühlinger sind essentieller Bestandteil unserer Verwaltung. Bürger_innen erhalten eine Vielzahl klassischer kommunaler Dienstleistungen. So sind Leistungen aus den Bereichen Melderecht mit der Führung des Melderegisters, auf dem nahezu die gesamte Kommunalverwaltung aufbaut, Pass- und Ausweisrecht sowie KFZ-Zulassungsrecht verfügbar. Zu den am stärksten nachgefragten Leistungen zählen An-, Um- und Abmeldungen von Wohnungen, die Erteilung von Bundespersonalausweisen und Reisepässen sowie die Zulassung bzw. Außerbetriebsetzung von Fahrzeugen. Bei der Abteilung Bürgerservice handelt es sich um den publikumsintensivsten Bereich der gesamten Stadtverwaltung. Weitere Einheiten der Abteilung Bürgerservice sind das städtische Telefonservicecenter, die Bürgerberatung im Innenstadtrathaus sowie die beiden Bürgerbeauftragten. Diese Einheiten sind erste Anlaufstelle für verschiedenste Anliegen von Freiburger Bürgerinnen und Bürgern.

Die Abteilung Informationsmanagement versteht sich als Querschnittsdienstleisterin in den Bereichen Datenerschließung, Datenbereitstellung, Datenanalyse und Befragungen. Damit trägt sie einen wichtigen Teil zur Digitalisierung in der Stadtverwaltung bei. Planungs- und steuerungsrelevante Daten und Indikatoren werden über die öffentlich zugängliche Datenplattform FR.ITZ online zugänglich gemacht. Daneben trägt das Open Data Portal zur Transparenz der Stadtverwaltung im Sinne des Open Governments bei. Regelmäßig wird über aktuelle Trends berichtet, die planenden Ämter und Dienststellen werden durch passgenaue Analysen und Vorausrechnungen unterstützt. Im Sinne einer modernen Bürgerbeteiligungskultur werden Befragungen durchgeführt, um politik- und planungsrelevante Informationen von den Freiburger Bürger_innen zu erhalten. Als lokale Erhebungsstelle wird dafür gesorgt, dass Fachdaten von hoher Qualität erhoben werden und die Ermittlung der amtlichen Einwohnerzahl auf einer verlässlichen Grundlage basiert. Als Wahlbehörde sorgt die Abteilung dafür, dass alle Wahlen und Abstimmungen, die auf dem Europa-, Bundes-, Landes- und Kommunalwahlrecht basieren, rechtmäßig und bürgerserviceorientiert durchgeführt werden. Dasselbe gilt für alle direktdemokratischen Verfahren im staatlichen System.


Personal

Stellen im Amt Beamt_innen Beschäftigte Gesamt 2019/2020 Beamt_innen Beschäftigte Gesamt 2021/22
Amt für Bürgerservice und Informationsmanagement 72,60 22,80 95,40 74,17 22,80 96,97

Neuschaffungen: +1,87 VZÄ (1,0 VZÄ Leitung Fachservce Ordnungsangelegenheiten/ Fahrerlaubnisse// 0,5 VZÄ für Meldewesen// 0,37 VZÄ für Ausweiswesen)
Einsparung: -0,3 VZÄ (Evaluation Bürgerservicezentrum)

Ausblick

Das Amt für Bürgerservice und Informationsmanagement hat den Anspruch einer zeitgemäßen und verlässlichen Leistungserbringung gegenüber sowohl Bürgerinnen und Bürgern als auch anderen Ämtern und Dienststellen. Sowohl im Bereich der klassischen Bürgerdienste wie auch im Bereich des Informationsmanagements sind Prozesseffizienz, Serviceorientierung und Ausrichtung der Dienstleistungserbringung an den Nutzer_innenbedürfnissen Gegenstand kontinuierlicher Verbesserungsprozesse.

Die hohe Diversität der unmittelbaren Kundschaft – täglich werden weit über 1.000 Anliegen von Freiburger Bürgerinnen und Bürger an das Amt gerichtet – bedingt dabei das Vorhalten unterschiedlicher analoger und digitaler Servicekanäle. Auch wenn die physische Erreichbarkeit durch großzügige Öffnungszeiten ein wesentlicher Faktor bleibt, wird die Weiterentwicklung und Ausweitung digitaler Dienstleistungen im Rahmen der Digitalisierungsstrategie der Stadt verstärkt im Fokus stehen.

Im Bereich Informationsmanagement verfolgen wir konsequent den Open Government Ansatz und unterstützen die Digitalisierungsstrategie, indem wir den Ämtern und Dienststellen helfen, ihre Verwaltungsdaten so zu strukturieren, damit sie für ein effizientes, standardisiertes Steuerungs- und Berichtswesen zur Verfügung stehen.

Mit der Integration des zentralen TelefonServiceCenters der Stadt, der Bürgerberatung sowie den beiden Bürgerbeauftragten und der durchgängigen Umstellung des Kundenbetriebs auf Terminvereinbarung konnte in den vergangenen beiden Jahren ein wichtiger Schritt zur ganzheitlichen Weiterführung und Optimierung des Bürgerservices der Stadtverwaltung getan werden.

Ziel bleibt es, das Amt auch künftig möglichst agil im Spannungsfeld von sich ändernden gesetzlichen Anforderungen auf der einen Seite und Erwartungen der Bürgerinnen, Bürger sowie städtischen Ämtern und Dienststellen auf der anderen Seite unter Sicherung einer positiven Organisationskultur als moderne, querschnittsorientierte Dienstleisterin weiterzuentwickeln.