Foto: Axel Killian

Öffnungszeiten

Dienstag–Sonntag, 10–17 Uhr

Eintrittspreise

7 Euro / erm. 5 Euro


Kontakt

Museum für Neue Kunst

Marienstraße 10a
79098 Freiburg im Breisgau
Tel.: +49 761 201 - 2583
mnk@stadt.freiburg.de
Ansprechpersonen

Für den Zugang und den Fahrstuhl wird eine Assistenz benötigt, nicht aber für dass WC

Beratung und Buchung
von Führungen
Tel.: +49 761 201 - 2501
museumspaedagogik
@stadt.freiburg.de


Neue Sachlichkeit und die zwanziger Jahre

Klare, strenge Linien und fast fotografisch genau gemalte Gegenstände kennzeichnen die Neue Sachlichkeit. Sie prägt die Kunst der 1920er Jahre. Das Museum zeigt insbesondere Werke von Künstlerinnen und Künstlern aus dem Umfeld der Kunstakademie Karlsruhe, einem der Zentren der Stilrichtung. Zu den Höhepunkten gehören Arbeiten von Georg Scholz, Karl Hubbuch, Wilhelm Schnarrenberger, Rudolf Dischinger und Hanna Nagel. Neben den Gemälden finden sich Plastiken, u.a. von Ernst Barlach und Rudolf Belling.

Rudolf Dischinger, Grammophon, 1930, Foto: H.-P. Vieser, © Nachlass des Künstlers

Ernst Barlach, Der Buchleser, 1936-37, Foto: H.-P. Vieser

Georg Scholz, Weiblicher Akt auf dem Sofa, 1928, Foto: H.-P. Vieser, © VG BILD-KUNST, Bonn 2014

 
  Nur Bild Bild + Text