Philosophie des Kleeblattprojektes

Am 25.10.2012 fand das 4. Netzwerktreffen „Nachhaltigkeit Lernen” im Freiburger Waldhaus statt. Dazu hatte LEIF (Lernen erleben in Freiburg) eingeladen und es trafen sich verschiedenste Akteure, die sich für das Gedankengut der Nachhaltigkeit einsetzen.
Der Umweltschutzerziehung wird die Aufgabe zugewiesen, einen wesentlichen Beitrag zur Lösung der vorherrschenden Umweltkrisen zu leisten. Im Mittelpunkt dieser vom Vertrauen in Wissenschaft und Technik geprägten Pädagogik stehen Wissensvermittlung, Verhaltenstraining und vor allem Schadensvermeidung vor einer nicht wieder gut zu machenden Zerstörung der Ökosysteme und Klimaveränderungen mit potenziellen katastrophalen Folgen.
Die Kita Flohkiste Waltershofen verinnerlicht Nachhaltigkeitsgesichtspunkte schon längere Zeit, in dem sie eine Bachpatenschaft pflegt. Deshalb interessierte mich als Leitung der benachbarten Kita das o.g. Treffen. Noch am selben Abend war die Idee zu einem Kleeblattprojekt und der Kooperation geboren.
Die Philosophie des Kleeblattprojektes beinhaltet, dass sich Akteure vernetzen und ein gemeinsames Bildungsangebot entwickeln. Eine Kernfrage aus den Bereichen Konsum, Mobilität, Ernährung, Klimaschutz und Naturschutz wird aus den vier Perspektiven der Nachhaltigkeit (Schutz der natürlichen Umwelt, nachhaltige Ökonomie, soziale Gerechtigkeit, Kultur erleben) ganzheitlich beleuchtet. Der Freiburger Fond stellt eine finanzielle Förderung sicher. Besonders reizvoll war die Aussicht, dass sich zwei Kitas als Zielgruppe zusammenschließen. Dadurch kann es innerhalb der Fachkräfte zu ganz neuen Synergieeffekten kommen.
Nun wurden Partner gesucht. Frau Hella Heuer–Klug vom städt. Garten- und Tiefbauamt nahm die Vernetzungsaktivitäten in die Hand. Sie schaffte es Partner für unser Projekt zu gewinnen, die uns mit ihren guten Ideen sofort begeisterten. Am Projekt werden nun das Garten- und Tiefbauamt, Fesa e.V., die Musikschule International e.V. und der Förderverein der Bachpaten beteiligt sein.

Die Kinder der beiden Kitas können sich auf interessante Aktivitäten am Bach freuen, die sie gemeinsam mit ihren Erzieherinnen erleben werden. Projektstart war am 6. Juni 2013. Hier lernten die Kinder ihren Bach als Lebensraum für Pflanzen und Tierwelt kennen. Es wird nach einer gemeinsamen Motivation gesucht, dass unser Bach für uns als Spiel-, Lebens- und Erholungsraum erhalten bleibt. Im Juni werden die Kinder sich immer wieder zu Aktivitäten wie Bach säubern, Wasserrad bauen, Geräusche am Bach, Tierwelt am Bach etc. zusammenfinden, um Neues über ihren Bach zu erfahren und selbst Ideen zu entwickeln, wie sie den Bach schützen können.

Kontakt

Leiterin
Corinna Steinwarz
Tel.: 0 76 65 / 53 11
Fax: 076 65 / 93 88 81
Kontakt per E-Mail

Anschrift
Kita Flohkiste
Breikeweg 20
79112 Freiburg-Waltershofen

Information zur Anmeldung

Während der Öffnungszeiten können Termine zur Kita-Besichtigung vereinbart werden.