Besuch beim "Palmesel", Foto: Axel Killian

Öffnungszeiten

Dienstag–Sonntag, 10–17 Uhr

Eintrittspreise

Dauer- und Sonderausstellung:
7 Euro / erm. 5 Euro

nur Dauerausstellung:
5 Euro


Kontakt

Augustinermuseum

Augustinerplatz
79098 Freiburg im Breisgau
Tel.: +49 761 201 - 2531
augustinermuseum
@stadt.freiburg.de
Ansprechpersonen

Piktogramm: barrierefrei erreichbar, rollstuhlgerecht über Aufzug, rollstuhlgerechtes WC

Beratung und Buchung
von Führungen
Tel.: +49 761 201 - 2501
museumspaedagogik
@stadt.freiburg.de


Verkörpertes Mittelalter: Die Skulpturenhalle

Mittelalterliche Bilderwelt als sinnliches Erlebnis: Der einstige Kirchenraum des Augustinerklosters gibt den Sandsteinfiguren vom Freiburger Münster viel ihrer einstigen Ausstrahlung zurück. Nach dem Konzept des Frankfurter Architekten Christoph Mäckler wurden Stützen eingezogen, die den fast zwölf Meter hohen Raum in drei Schiffe teilen. An ihnen entfalten die Prophetenfiguren und die Wasserspeier vom Freiburger Münster ihre magisch-monumentale Wirkung. Von der Wand zum Chorraum aus zieht jetzt die berühmte Marienkrönung vom Hauptportal des Münsters die Blicke auf sich. Die umlaufende Empore mit Durchblicken erlaubt, die Wasserspeier auf Augenhöhe zu betrachten. In den seitlichen Kabinetten kommen vor dunkelblauen Wänden mittelalterliche Tafelbilder und Holzskulpturen konzentriert zur Geltung.

Lucas Cranach d. Ä., Schmerzensmann zwischen Maria und Hl. Johannes, 1524, Erzbischöfliches Diözesanmuseum Freiburg, Leihgabe des Münsterfabrikfonds

Skulpturenhalle, Foto: Thomas Eicken

Matthias Grünewald, Das Schneewunder, 1517/19, Foto: H.-P. Vieser

 
  Nur Bild Bild + Text