Museumsshop bleibt geöffnet

Städtische Museen Freiburg schließen bis Monatsende

Die von Bund und Ländern beschlossenen Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie treffen auch die Städtischen Museen Freiburg: Alle fünf Häuser bleiben bis voraussichtlich Ende November geschlossen. Der Museumsshop in der Salzstraße 34 ist weiterhin geöffnet. Dienstags bis samstags, von 10 bis 17 Uhr, sind dort druckfrische Kataloge zu den aktuellen Ausstellungen oder kleine Weihnachtsgeschenke für Kunst- und Kulturliebhaber erhältlich. Auch den Museums-Pass-Musées gibt es hier zu kaufen.

Noch am vergangenen Samstag war die Schau „Verwandlung der Welt – Meisterblätter von Hendrick Goltzius“ im Haus der Graphischen Sammlung im Augustinermuseum gestartet. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher nutzten am Wochenende die letzte Gelegenheit vor dem Teil-Lockdown, um die beeindruckenden Kupferstiche des Niederländers zu erkunden.

Auch die Vorbereitungen für die Ausstellung „Der Schatz der Mönche – Leben und Forschen im Kloster St. Blasien“ im Augustinermuseum laufen planmäßig. Die Schau sollte Ende November eröffnen.

Pausieren muss aktuell die Ausstellung „Modern Love (or Love in the Age of Cold Intimacies)“ im Museum für Neue Kunst, die erfolgreich angelaufen war und bundesweite Aufmerksamkeit erlangt hat. Auch die Jubiläumsschau „Ausgepackt! 125 Jahre Geschichte(n) im Museum Natur und Mensch“ und der letzte Teil der Trilogie zum Stadtjubiläum „freiburg.archäologie – Leben vor der Stadt“ im Archäologischen Museum Colombischlössle sind voraussichtlich erst ab Dezember wieder geöffnet.

Die Besuchszahlen hatten sich seit dem ersten Lockdown im Frühjahr wieder leicht erholt. Besucherinnen und Besucher hatten sich vorbildlich an die ausgearbeiteten Hygienekonzepte gehalten.

Online-Angebote der Museen

Bereits im Frühjahr hatten die Städtischen Museen verstärkt auf Online-Angebote gesetzt. Diese sollen nun weiter ausgebaut werden. Einblicke in die aktuell geschlossenen Ausstellungen gibt es zum Beispiel über die Facebook-Kanäle der einzelnen Museen. Außerdem lädt die Online-Sammlung unter www.onlinesammlung.freiburg.de zum Stöbern ein. Der Ausbau der 360-Grad-Rundgänge durch die Sammlungen der Häuser ist geplant. Alle digitalen Angebote sind zu finden unter www.freiburg.de/museen-digitales.

Veröffentlicht am 04.11.2020