Autos effizient nutzen

Autos weisen im Vergleich zu öffentlichen Verkehrsmitteln eine schlechte Klimabilanz auf. Dabei sind die Abgase nicht das einzige Problem der Autos. Relevant sind auch Bereiche wie z. B. Lärm, Flächenverbrauch, Luftverschmutzung und Verkehrssicherheit. Wenn Sie nicht auf das Auto verzichten können, dann gibt es einige einfache Regeln, die Ihre CO2-Bilanz trotzdem verbessern.

Vermeiden Sie Kurzstrecken!

Auf kurzen Strecken steigen der Energieverbrauch und die Emissionen gegenüber den Durchschnittswerten deutlich an, weil die Startphase energieintensiv ist und Motoren erst bei der richtigen Betriebstemperatur am effizientesten Arbeiten. Gleiches gilt für Katalysatoren. Gerade auf kurzen Strecken funktioniert es auch ohne Auto problemlos: zu Fuß, mit dem Fahrrad und dem ÖPNV sind Sie umweltfreundlicher, gesünder und oft auch schneller unterwegs.

Kaufen Sie ein sparsames Auto!

Im Laufe seines Lebens können die Spritkosten eines Autos genauso hoch sein, wie seine Anschaffungskosten. Jeder Liter, den das Auto weniger verbraucht, entlastet Ihre Haushaltskasse und schont darüber hinaus die Umwelt. Neue Motorentechniken mit Hybrid- oder Erdgasantrieb können eine umweltfreundliche Alternative beim Autokauf sein. Sorgen Sie ausserdem dafür, dass Ihr Auto in einem guten Zustand ist. Durch schlecht eingestellte Motoren und schwach aufgepumpte Reifen erhöht sich der Verbrauch.

Fahren Sie energieeffizient!

Zum sparsamen Fahren gehören eine ganze Reihe von Verhaltensregeln wie niedrigtouriges Fahren, vorausschauendes Fahren und Vermeidung von unnötigen Brems- und Anfahrmanövern und frühzeitiges Schalten. Entfernen Sie unnötigen Ballast wie Dachgepäckträger und schalten Sie auch Stromfresser wie die Klimaanlage nur an, wenn sie auch benötigt werden.

Viele weitere Informationen wie Listen mit energiesparenden Modellen und Hinweise zum energieeffizienten Fahren finden Sie hier.

Nutzen Sie Car-Sharing und Mietwagen!

Wenn Sie kein Vielfahrer sind, sollten Sie sich fragen, ob Sie überhaupt ein eigenes Auto benötigen. Gerade in Städten mit gut ausgebautem ÖPNV-Netz bedeutet der Verzicht aus Auto keine Einbuße in der Mobilität. Dazu decken Car-Sharing und Mietwagen-Angebote die Situationen ab, in denen Sie ein Auto benötigen.

Car-Sharing ist die organisierte Nutzung von unterschiedlichen Fahrzeugen aus einem gemeinsamen Kfz-Bestand. Über eine Buchungszentrale können Sie je nach Bedarf ein Fahrzeug ordern. Das hat für Sie einige Vorteile: Sie vermeiden die Kosten beim Autokauf, müssen sich weder um Reparaturen noch um den Parkplatz kümmern und Sie können zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen wählen – je nach dem was Sie gerade benötigen. Dafür bezahlen Sie in der Regel feste Mitgliedbeiträge und die Kosten der jeweiligen Fahrten. Übrigens können Sie durch einen Verbund verschiedener Car-Sharing-Organisationen auch in vielen weiteren Städten auf das Angebot zurückgreifen. So können Sie zum Beispiel mit der Bahn an Ihr Ziel kommen und dann vor Ort ein Fahrzeug nutzen.

Car-Sharing Angebote in Freiburg gibt es über den Verein Car-Sharing Südbaden oder die Deutsche Bahn.

Autovermietungen bieten die selben Vorteile. Nur sind Sie hier nicht Teil einer Organisation, es fallen also keine Beiträge an. Dafür sind die Kosten für einzelne Fahrten in der Regel höher als beim Car-Sharing.

Familie Trendsetter

Noch Fragen?

Umweltschutzamt
Fehrenbachallee 12
79106 Freiburg

Tel. 0761/ 201-61 45
oder 201-61 42
umweltschutzamt@
stadt.freiburg.de