Pflegezeitgesetz und Familienpflegezeitgesetz​

Ziel dieser beiden Gesetze ist, es Arbeitnehmern zu ermöglichen, sich für eine begrenzte Zeit von der Arbeit freistellen zu lassen oder in Teilzeit zu arbeiten, um pflegebedürftige Angehörige zu betreuen und zu versorgen. Das Arbeitsverhältnis ist durch die Pflegezeit nicht gefährdet, da für den Arbeitnehmer ein Sonderkündigungsrecht besteht.

  Kurzzeitige Arbeitsverhinderung Pflegezeit Familienpflege­zeit
Höchstdauer zehn Arbeitstage sechs Monate
inklusive drei Monate Begleitung eines nahen Angehörigen* in der letzten Lebensphase
24 Monate
Ankündigungsfrist keine zehn Tage acht Wochen
Freistellung vollständig teilweise oder vollständig verbleibende Arbeitszeit mind. 15 Wochenstunden
Voraussetzungen häusliche Pflege eines nahen Angehörigen nach § 7 PflegeZG
weitere Voraussetzungen Erforderlichkeit, in einer akut auf­treten­den Pflege­situation eine bedarfs­gerechte Pflege zu organisieren bzw. selbst sicherzustellen

auch außerhäusliche Betreuung eines pflegebedürftigen minderjährigen Kindes

Finanzierung Pflegeunterstützungsgeld als Lohnersatzleistung
  • Rechtsanspruch auf ein monatlich ausbezahltes zinsloses Darlehen
  • Höhe: Hälfte der Differenz vom Nettogehalt vor und während der Pflegezeit, auf Antrag weniger, mindestens 50 Euro
  • Antragstellung beim Bundesamt für Familie und zivilrechtliche Aufgaben (BAFzA)
  • Rückzahlung in Raten nach Ende der (Familien-)Pflegezeit, Härtefallregelungen möglich
Rechtsanspruch ja gegenüber Arbeitgebern mit mehr als 15 Beschäftigten gegenüber Arbeitgebern mit mehr als
25 Beschäftigten
Kündigungs-schutz ja, ab Ankündigung bis Ende der Freistellung
Weitere Informationen www.wege-zur-pflege.deServicetelefon des Bundesfamilienministeriums: 030/20179131Montag bis Donnerstag 9 bis 18 Uhr

Kontakt

Seniorenbüro mit Pflegestützpunkt
Fehrenbachallee 12 (Rathaus im Stühlinger)
79106 Freiburg
Telefon (07 61) 2 01-30 32
Fax (07 61) 2 01-30 39
http://www.freiburg.de/senioren www.freiburg.de/senioren

Erdgeschoss, barrierefrei erreichbar

Öffnungszeiten
Montag, Mittwoch und Freitag
offene Sprechstunden von 9 – 12 Uhr
darüber hinaus telefonisch oder nach Terminvereinbarung