Mädchen und Jungen …

… werden in ihrem Bestreben, sich ein Bild von der Welt zu machen, von uns unterstützt und herausgefordert.

Deshalb gestalten wir den Alltag in der Kindertagesstätte so,

  • dass ein Kind Alltägliches üben und Neues erforschen kann,
  • vielfältige und herausfordernde Bewegungs- und Begegnungsmöglichkeiten findet,
  • auf der Stufe der nächsten Entwicklung die eigenen Kompetenzen entdecken, schulen und erweitern kann.

Sich selbst und andere annehmen lernen …

…ist ein Lebensziel.

Deshalb liegt uns die Förderung der Eigeninitiative und der Gemeinschaftsfähigkeit besonders am Herzen. Wir leben in einer Gemeinschaft in der Kleine von Großen lernen und umgekehrt. Mit Großen sind auch die Erwachsenen und alle an der Erziehung Beteiligten gemeint.

  • Die unterschiedlichen Stärken und Schwächen, die jeder mitbringt machen unser Zusammenleben interessanter. Unsere Vielfalt ist manchmal anstrengend, aber wir betrachten und gestalten sie immer als Bereicherung.
  • Wir sorgen für eine Umgebung, in der es möglich ist, sowohl für sich alleine als auch in unterschiedlich großen Gruppen zu spielen, zu raufen, zu entdecken und zu forschen.
  • Wir unterstützen Kinder dabei Freundschaften zu finden und zu erproben.

Im Alltag bieten wir …

… ein vielfältiges Lern- und Übungsfeld, damit sich Mädchen und Jungen zu selbstständigen Persönlichkeiten entwickeln können.

  • Wir unterstützen die Kinder in ihrer Eigenständigkeit und bieten ihnen täglich Möglichkeiten, ihre Selbstständigkeit alters- und entwicklungsgemäß zu erproben und weiter zu entwickeln.
  • Kinder lernen bei uns, sich zu beteiligen, mit Freiräumen verantwortungsvoll umzugehen und die Grenzen anderer zu respektieren. Und sie erleben Erwachsene, die dasselbe tun.

Kontakt

Einrichtungsleiterin
Claudia Frey
Tel.: 07 61 / 201-6559
Fax: 07 61 / 201-6561
Kontakt per E-Mail

Anschrift
Kita Rieselfeld
Adelheid-Steinmann-Str. 6
79111 Freiburg

Dokumentation „Kunst-Stück”

Projektbericht | Mai 2013
„Kunst ohne Dach” wird unterstützt von der Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit BAGAGE e.V.
>> zum Projektbericht >> (3,028 MB)

Datum zum Vormerken

Informationsnachmittag für neue, interessierte Eltern,
am Samstag, den 25. Januar 2020 von 14 bis 17 Uhr