Deutschland-Tour am 27. August in Freiburg

Dritte Etappe führt von Freiburg zum Schauinsland

Radrennfahrer auf einer Straße
Die Deutschland-Tour kommt nach Freiburg: Die dritte Etappe des Radrennens führt von der Altstadt auf den Schauinsland. (Foto: Marcel Hilger/Deutschland-Tour)

Am Samstag, 27. August, stehen Freiburg und die Umgebung ganz im Zeichen der Deutschland-Tour 2022. Die dritte Etappe von Deutschlands wichtigstem Radrennen beginnt in Freiburgs historischer Altstadt, führt durch den Kaiserstuhl und das Markgräflerland und endet nach 150 Kilometern Strecke schließlich auf dem Schauinsland. Dabei sind 2640 Höhenmeter zu überwinden.

Auftakt der Tour ist am 24. August in Weimar mit einem Prolog. Danach führt sie vom 25. bis 28. August in vier Etappen von Thüringen bis in die baden-württembergische Landeshauptstadt Stuttgart. Insgesamt gilt es, an fünf Tagen 710 Kilometer und mehr als 11 000 Höhenmeter zu absolvieren.

Die Etappe hat es in sich

Mit 150 Kilometern ist die dritte Etappe zwar kürzer als die längste mit 199 Kilometern, aber sie hat es in sich. Los geht‘s in Freiburgs Altstadt, von dort nördlich aus der Stadt heraus Richtung Kaiserstuhl. Über die Schelinger Höhe und den Texaspass geht es an die deutsch-französische Grenze in Breisach am Rhein und weiter nach Bad Krozingen. In der Region Münstertal-Staufen wird der bisher südlichste Streckenpunkt der Tour erreicht. Danach geht's bergauf: Bereits kurz vor Horben wird die Straße schmal und steil. Die Abfahrt zur Talstation der Schauinslandbahn bringt nur kurz Erholung. Die nächsten zwölf Kilometer führen bergauf zum Schauinsland, wo an der Bergstation auf 1200 Metern Höhe die Vorentscheidung in der Gesamtwertung fällt. Es ist das erste Mal seit ihrer Neuauflage, dass eine Bergankunft das Profil der Deutschland-Tour prägt.

Ablauf

  • 12 Uhr, Leopoldring: Beginn der Veranstaltung, ab 13.40 Uhr Start der Elite
  • 14.05 Uhr, Bohrer: Start der Plan International Challenge, 15 Uhr: Start der Newcomer-Tour
  • 17.12 Uhr, Bohrer: Beginn Zielanstieg der Elite, ab 17.45 Uhr Zielankunft am Schauinslandgipfel und Siegerehrung

Informationen für Anwohner_innen

Während der Deutschland-Tour werden einige Straßen für den normalen Verkehr gesperrt, die meisten nur für einen Zeitraum von 30 Minuten. Anwohner_innen werden gebeten, ihre Fahrzeuge nicht auf den gesperrten Straßen zu parken.

Zeitraum der Straßensperrungen im Stadtbereich Freiburg

  • Schlossbergring: 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Leopoldring (zwischen Jacob-Burckhardt-Straße und Mozartstraße): 7:30 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Karlsplatz: Freitag ab 18 Uhr, Samstag ganztags
  • Mozartstraße (zwischen Ludwigstraße und Schlossbergring): 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Jacob-Burckhard-Straße (zwischen Bernhardstraße und Schlossbergring): 7:30 Uhr bis 16.30 Uhr
  • Leopoldring stadtauswärts (zwischen Jacob-Burckhardt-Straße und Europaplatz): 13.30 Uhr bis 14 Uhr
  • Friedrichring stadtauswärts: 13.30 Uhr bis 14 Uhr
  • Friedrichstraße stadtauswärts: 13.30 Uhr bis 14 Uhr
  • Breisacherstraße stadtauswärts: 13.30 Uhr bis 14 Uhr
  • Berliner Allee stadtauswärts: 13.30 Uhr bis 14 Uhr
  • Madisonallee stadtauswärts: 13.30 Uhr bis 14 Uhr
  • Suwonallee stadtauswärts: 13.30 Uhr bis 14 Uhr
  • Granadaallee (zwischen Suwonallee und Hermann- Mitsch-Straße): 13.30 Uhr bis 14 Uhr
  • Markwaldstraße: 13.30 Uhr bis 14.10 Uhr
  • Bebelstraße: 13.30 Uhr bis 14.10 Uhr
  • Mooswaldstraße: 13.30 Uhr bis 14.10 Uhr
  • Högestraße: 13.30 Uhr bis 14.10 Uhr
  • Hochdorfer Straße: 13.30 Uhr bis 14.10 Uhr

Die Schauinslandstraße ist ganztägig für den Autoverkehr gesperrt, mit dem Rad ist sie bis 15 Uhr befahrbar.

Folgende Straßen sind zusätzlich zur Rennstrecke in der Zeit von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr nicht mit dem Auto zu erreichen: Schwabentorring, Mozartstraße, Jabob-Burkhardt-Straße

Außerdem wird es während der Deutschland-Tour in folgenden Straßen zu Halteverbotszonen kommen: Mozartstraße, Karlsplatz, Ludwigstraße, Leopoldring (stadtauswärts), Mooswaldstraße, Högestraße

Die B31 ist frei durchfahrbar. Der Hauptbahnhof bleibt über die Bismarckallee jederzeit erreichbar. Die Zufahrt zu den Parkhäusern Karlsbau und Schloßberg ist jederzeit möglich.

Bus und Stadtbahn während der Deutschland-Tour

  • Die Stadtbahn- Linien 1,3 und 5 werden überhaupt nicht betroffen sein. Zu kurzzeitigen, nur wenige Minuten andauernden Unterberechnungen des Stadtbahnbetriebes kommt es, wenn das Fahrerfeld den Fahrweg der Linien 2 und 4 kreuzt. Dies wird bei der Linie 4 am Europaplatz und an der Kreuzung Berliner alle / Suwonallee der Fall sein. Die Linie 2 ist im Bereich Breisacher Straße/ Friedrich-Ebert-Platz betroffen.
  • Die Buslinie 21 wird zwischen 15.40 Uhr und 18.15 Uhr eingestellt. Letzte Fahrt ab Horben um 15.30 Uhr; erste Fahrt nach Horben (ab Dorfstraße) um 18.15 Uhr. Buslinie 27: Von Betriebsbeginn bis 16 Uhr kann der Europaplatz von der Linie 27 nicht angefahren werden. Stattdessen fährt ein kleiner Bus einen etwas anderen Rundkurs: Von Herdern kommend wird der normale Linienweg bis zur Haltestelle „Hochmeisterstraße“ gefahren. Weiter geht es über die Bernhardstraße, Habsburger Straße, Johanniterstraße, Karlsstraße, Bernhardstraße und dann wieder Richtung Herdern. Ersatzhaltestellen sind im Bereich Bernhard-/ Jacob-Burkhardt-Straße, an der Einmündung zur Habsburger Straße sowie an der Johanniter Straße eingerichtet.
  • Die Schauinslandbahn fährt bis 20 Uhr. Die Bohrerstrasse bis zur Talstation ist von 16.30 bis 17.35 Uhr gesperrt. In dieser Zeit kann die Talstation nicht angefahren werden bzw. können keine Abfahrten von der Talstation stattfinden.

Auf der Gemarkung Freiburg ist die FWTM für den Veranstaltungsablauf verantwortlich.
Weitere Infos: www.deutschland-tour.com/de/verkehr und
www.schauinslandbahn.de/de/aktivitaeten sowie
www.vag-freiburg.de/aktuelles/meldung/bus-und-stadtbahn-waehrend-der-deutschlandtour

Veröffentlicht am 23. August 2022
Kommentare (1)

Durchfahrt (Christina Schneider) 27.08.2022 14:37
Durchfahrt zu den Parkhäusern karlsbau und Schlossberg seien jederzeit möglich? Von wegen man lässt einen nicht durchfahren! Absolute Frechheit! Dann darf man sowas nicht schreiben….
Kommentare abonnieren
Kommentar
Es können folgende HTML-Formatierungen verwendet werden: <b> <i> <u>