Pressemitteilung vom 11. Mai 2022

Programmänderung bei den 12. Deutsch-Französischen Kulturgesprächen

Am Donnerstag, 12. Mai, sollte Saskia Sassen den Eröffnungsvortrag der 12. Deutsch-Französischen Kulturgespräche halten. Die Soziologin von der Columbia University, New York, musste ihre Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen absagen. Jetzt hält Bernard Blanc, Bürgermeister für Stadtgestaltung in Bordeaux und ehemaliger Generaldirektor der Wohnungsbaugesellschaft Aquitanis, den Eröffnungsvortrag.

Sein Vortrag „Comment régénérer ensemble la ville à venir?“ (Wie lässt sich die Stadt von morgen gemeinsam neu beleben?) startet um 19.30 Uhr in der Aula der Universität (Kollegiengebäude I, Platz der Universität 3). Im Anschluss kommt Andreas Ruby, der Direktor des Schweizerischen Architekturmuseums in Basel, mit ihm ins Gespräch. Der Eintritt ist frei. Es gibt eine deutsch-französische Simultanübersetzung.

Die Programmänderung bei der Eröffnungsveranstaltung hat auch Auswirkungen auf das Forum „Alte Bauten, neues Leben“ (Samstag 14. Mai, 10 bis 12 Uhr, Literaturhaus). Bernard Blanc hält hier keinen Impulsvortrag, sondern die Diskussion zwischen den vier Teilnehmenden wird direkt eröffnet. Der Eintritt ist frei. Es gibt eine deutsch-französische Simultanübersetzung.

Veröffentlicht am 11. Mai 2022