Pressemitteilung vom 3.1.2022

Erdaushublager Schildackerweg bleibt bis Ende April in Betrieb

Nachhaltiger Umgang mit Material: Aushub wird für Stadtteil Dietenbach benötigt

Keine neuen Anlieferungen

Der Räumung des Erdaushubzwischenlagers Schildackerweg wird von Ende Dezember 2021 bis Ende April 2022 verlängert. Jedoch wird bis dahin kein weiteres Material mehr angeliefert. Die Verlängerung ergibt sich aus der angespannten Situation zur Lagerung von Erdaushubmaterial. Gleichzeitig wird solches Erdmaterial schon jetzt für den Gewässerausbau für den neuen Stadtteil Dietenbach benötigt. Bevor das Material also vom Schildackerweg zunächst auf andere Deponien verteilt wird, um dann nach Dietenbach transportiert zu werden, bleibt das Zwischenlager vier Monate länger bestehen. Von hier aus wird das Material direkt nach Dietenbach gefahren.

Der Dietenbach soll mit rund 75.000 Kubikmetern Erdmaterial aufgewertet werden, um umliegende Flächen vor hundertjährigen Hochwasserereignissen zu schützen. Das benötigte Erdmaterial wird vom Erdaushubzwischenlager Schildackerweg kommen. Der Einbau benötigt noch etwas Zeit, der öffentlich-rechtliche Vertrag mit dem Betreiber wird deshalb bis Ende April 2022 verlängert. Das ermöglicht einen nachhaltigen Umgang mit dem Bodenaushub, unnötige Fahrten mit Lastwagen werden vermieden. 

Veröffentlicht am 03. Januar 2022

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.