Pressemitteilung vom 23. Dezember

Silvester in Freiburg: Alkohol- und Ansammlungsverbot auf ausgewählten Plätzen

In Freiburg wird es an Silvester ein Ansammlungs- und Alkoholverbot geben. Damit setzt die Stadt Freiburg die aktuell geltenden Vorgaben der Corona-Verordnung des Landes zum Schutz vor Infektionen um.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie und gerade vor dem Hintergrund der neu aufgetretenen und besorgniserregenden Virusvariante Omikron ist es wichtig, dass die Hygienemaßnahmen, wie etwa ein Abstand von 1,5 Metern oder das Tragen einer medizinischen Maske eingehalten werden.

Alkoholkonsum und partyähnliche Ansammlungen können dazu führen, dass die Maßnahmen für den Infektionsschutz nicht mehr eingehalten werden.
Das Alkoholverbot in der Silvesternacht umfasst sowohl den Konsum als auch den Ausschank von Alkohol. Ausgenommen sind die Außenfreisitzflächen der Gastronomie. Das Ansammlungsverbot betrifft Gruppen von mehr als zehn Personen. Die Regelungen gelten von 31. Dezember, 15 Uhr bis 1. Januar 2022, 9 Uhr.

Verstöße gegen das Alkoholverbot können nach der Corona-Verordnung des Landes als Ordnungswidrigkeit geahndet werden.
Auf welchen Straßen und Plätzen im Stadtgebiet die Vorgaben gelten werden, wird aktuell zwischen Stadt und Polizei abgestimmt und nach Weihnachten bekanntgegeben. Dabei wird die Stadt auch eventuelle Änderungen der Corona-Verordnung auf Landesebene berücksichtigen.

Ein eigenes Feuerwerksverbot wird es in Freiburg dagegen nach jetzigem Stand nicht geben. Der Verkauf von Feuerwerkskörpern ist wie im letzten Jahr bereits bundesweit untersagt. Die Erfahrungen aus dem letzten Jahr zeigen, dass in Freiburg darüber hinausgehende Maßnahmen nicht erforderlich sind.

Veröffentlicht am 23. Dezember 2021

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.