Bis 15. Dezember melden

IBB-Stelle sucht Ergänzung für ehrenamtliche Teams

Allen Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen sowie ihren Angehörigen steht ein kostenfreies Angebot für Fragen, Anregungen und Beschwerden zum gemeindepsychiatrischen Hilfesystem zur Verfügung. Dafür haben der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald und die Stadt Freiburg die IBB-Stelle eingerichtet – die gemeinsame unabhängige Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle. 

Infos und Beratung aus erster Hand

Hier informieren Psychiatrieerfahrene, Angehörige von psychisch beeinträchtigten Menschen und Patientenfürsprecherinnen und -fürsprecher über die Angebote der psychiatrischen Versorgung der Region. Sie bearbeiten Beschwerden über die Behandlung und Betreuung und suchen gemeinsam nach Lösungen.

Das IBB-Team besteht aus sieben Bürgerinnen und Bürgern, die ehrenamtlich tätig sind und aufgrund eigener Erfahrung, durch ihre Angehörigen oder ihren professionellen Hintergrund Erfahrung mit dem sozial-psychiatrischen Hilfesystem haben. Bei der gemeinsamen Arbeit bringen alle Beteiligten ihren spezifischen Blick auf die Situation ein und tragen so zur Problemlösung bei. 

Ehrenamtliche gesucht

Nun werden vier Personen für die ehrenamtliche IBB-Arbeit gesucht. Dazu gehört eine Person mit professionellem Hintergrund, eine Erfahrungsexpertin oder ein -experte aus der Stadt Freiburg sowie je ein Angehöriger oder eine Angehörige von psychisch kranken Menschen aus dem Landkreis und dem Stadtkreis. Alle erhalten eine Aufwandsentschädigung. 

Infos und Bewerbung

Interessierte wenden sich je nach Wohnort bis Mittwoch, 15. Dezember, an:

Veröffentlicht am 26. November 2021
Symbolgrafik Familie

Kinderbetreuung, Beratung und Hilfe, Freizeitangebote

Symbolgrafik Haus

Hilfen, Mietspiegel, Förderung

Symbolgrafik Fundsachen

Fundbüro online

Termine