Pressemitteilung vom 30. Juli 2021

Kontaktstelle Frau und Beruf bietet Einblicke in fünf Unternehmen

Veranstaltungsreihe startet am Mittwoch, 22. September

Blick hinter die Kulissen: Im zweiten Halbjahr 2021 öffnen wieder fünf Unternehmen in der Region ihre Türen für interessierte Frauen. Personalverantwortliche und Beschäftigte informieren über Jobs und Einstiegswege, geben Einblicke in die Praxis und stehen für Gespräche bereit. Veranstaltet wird die Reihe „Unternehmenseinblicke vor Ort“ von der Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg – Südlicher Oberrhein.

Das diesjährige Programm startet am Mittwoch, 22. September, von 9.30 bis 11.30 Uhr, mit einem Besuch bei der Freiburger Verkehrs AG (VAG). Rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten hier als Fahrerinnen und Fahrer, im Vertrieb, im Personalbereich und im Marketing. Der Vormittag bietet Gelegenheit für einen Blick in die vielfältigen Arbeitsbereiche des Verkehrsdienstleisters.

Ein Rundgang durch die Arbeitswelt der FSM AG in Kirchzarten ist dann am Mittwoch, 6. Oktober, von 10 bis 12 Uhr geboten. FSM entwickelt und produziert elektronische Produkte unter anderem für die mobile Energieversorgung und Messtechnik. Nach einem Einblick ins Unternehmen besteht die Gelegenheit für Fragen zu Arbeitszeitmodellen, zur Einstellungspraxis und zum Austausch mit Beschäftigen des wachsenden Unternehmens.

Berufserfahrene und Quereinsteigerinnen können sich dann am Mittwoch, 13. Oktober, von 9 bis 11 Uhr, über die Einstiegsmöglichkeiten bei der Inomed Medizintechik GmbH informieren. Das Emmendinger Unternehmen beschäftigt sich unter anderem damit, wie Nerven während Operationen vor Schäden und Folgeerkrankungen geschützt werden können. Es ist weltweit führend im Bereich „intraoperatives Neuromonitoring“. Inomed legt Wert auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und berücksichtigt die Lebensentwürfe von Frauen.

Um die vielfältigen Arbeitsfelder einer Stadtverwaltung sowie die Voraussetzungen und Einstiegswege geht es am Donnerstag, 11. November. Von 10 bis 12 Uhr stellt der Fachbereich „Personal und Organisation“ der Stadt Offenburg verschiedene Berufsfelder vor. Gesucht sind hier vor allem Fachkräfte im Erziehungsbereich und für die Verwaltung.

Zum Abschluss des Programms lädt die Freiburger JobRad GmbH am Mittwoch, 24. November, von 17 bis 19 Uhr dazu ein, das Unternehmen kennenzulernen. Das Unternehmen zählt zu den Marktführern im Dienstradleasing und legt Wert auf Nachhaltigkeit, Naturschutz und Fitnessangebote für die Beschäftigten.

Wer teilnehmen möchte, kann sich ab sofort über die Website der Kontaktstelle Frau und Beruf www.freiburg.de/frauundberuf zu den einzelnen Terminen anmelden. Hier steht auch der ausführliche Programmflyer zum Download bereit. Diesen gibt es auch bei der Kontaktstelle Frau und Beruf und bei der Bürgerberatung (beide im Innenstadtrathaus, Rathausplatz 2-4).

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Freiburg - Südlicher Oberrhein, deren Träger die Stadt Freiburg ist, wird gefördert von den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald, der IHK Südlicher Oberrhein, der FWTM und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg im Rahmen des Landesprogramms der Kontaktstellen.

Veröffentlicht am 30. Juli 2021

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.