Pressemitteilung vom 22. Juli 2021

Initiative der Städte Freiburg, Tübingen und Konstanz: Land soll junge Genossenschaften besser fördern

In einem Brief haben sich die Oberbürgermeister der Städte Konstanz, Tübingen und Freiburg gemeinsam an die Landesministerin Nicole Razavi für Landesentwicklung und Wohnen gewandt und eine besserer finanzielle Förderung junger bzw kleiner Genossenschaften gefordert. Die sogenannten G15 Darlehen zum Erwerb von Genossenschaftsanteilen, die die LBank zur Verfügung stellt, kommen nämlich nur für einen kleinen Personenkreis in Frage, da die Belastungen dieser Kredite mit Zinsen und Tilgungssätzen hoch sind. Im Vergleich zum Erwerb von Wohnungseigentum, welches über zinslose Darlehen gefördert wird, ist der Erwerb von Genossenschaftsanteilen damit schlechter gestellt.

Ziel der Städteinitiative ist es, den Anteil genossenschaftlichen Wohnraums weiter zu steigern und insbesondere in den jeweils aktuell geplanten Quartieren einen hohen Anteil unterschiedlichster genossenschaftlicher Initiativen Entwicklungsperspektiven zu ermöglichen. Schließlich ist der Druck auf dem Wohnungsmarkt gerade in diesen Universitätsstädten besonders hoch.

Die Oberbürgermeister Uli Burchardt (Konstanz), Boris Palmer (Tübingen) und Martin Horn (Freiburg) sind sich daher einig: „Die genossenschaftlichen Akteure spielen eine Schlüsselrolle in unseren Quartieren. Wir erwarten daher von der Landesregierung entsprechende Rahmenbedingungen, die gerade die jungen Genossenschaften unterstützen und damit die Entwicklung von bezahlbaren Wohnraum ermöglichen. Diesen brauchen wir so dringend.“

Aufgrund der Konditionen wurden die G15 Darlehen bislang kaum beantragt, weil die Zins- und Tilgungskonditionen für die Zielgruppe unter Berücksichtigung der Einkommensobergrenzen kaum finanzierbar sind. Ziel der Initiative der drei Oberbürgermeister ist, dies in Zukunft zu ändern.

Veröffentlicht am 22. Juli 2021

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.