Freiburg derzeit stabil unter 100

Corona-Verordnung bringt Lockerungen, aber auch Verschärfungen

Das Gesundheitsamt im Landratsamt hat am Freitag, festgestellt, dass der Stadtkreis Freiburg und der Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald die Voraussetzungen für die Öffnungsstufe 1 der neuen Corona-Verordnung des Landes erfüllen. Im Landkreis liegt die 7-Tage-Inzidenz seit dem 13. Januar ununterbrochen unter dem Schwellenwert von 100, im Stadtkreis ist dies seit dem 27. April wieder der Fall. Damit ergeben sich für diverse städtische Einrichtungen, von Museen bis Mundenhof, neue Besuchsregeln.

Schild mit der Aufschrift "Maskenpflicht in der Innenstadt" im Hintergrund ist das Münster zu sehen
Die Pflicht, in der Fußgängerzone der Innenstadt eine medizinische Maske zu tragen, bleibt weiterhin bestehen (Foto: Seeger/Stadt Freiburg)

Mundenhof mit Maske

Für den Mundenhof bringt die neue Verordnung nur Verschärfungen mit sich. Ab morgen müssen Besucherinnen und Besucher einen aktuellen Corona-Test vorzeigen (ein Testzentrum befindet sich am Mundenhof-Eingang). Außerdem besteht – im Gegensatz zur bisherigen Regelung – Maskenpflicht für alle über 6 Jahre. Da weiterhin eine Besucherobergrenze besteht und die Kontaktdaten weiterhin erfasst werden müssen, hält der Mundenhof bis auf weiteres an der Terminbuchung fest. Auch die weiteren in der VO avisierten Öffnungsschritte versprechen keine Erleichterungen: Erst ab einer stabilen Inzidenz unter 50 kann der Mundenhof wieder ohne Auflagen öffnen.

Museen und Stadtbibliothek ab Dienstag mit Nachweis

Die Städtischen Museen und die Stadtbibliothek sind bereits für das Publikum geöffnet. Die ab heute geltenden Regeln der Landesregierung lassen mehr Besucherinnen und Besucher zu als bisher; erlaubt ist jetzt ein Besucher pro 20 Quadratmeter. Diese Regel wird in beiden Einrichtungen ab Dienstag, 18. Mai, angewandt, da die Umsetzung in punkto Organisation und Kommunikation etwas Vorlauf braucht. Für den Internationalen Museumstag am Sonntag, 16. Mai gelten noch die bisherigen Regeln.

Ab dem 18. Mai ist ein Besuch in den Städtischen Museen und in der Stadtbibliothek mit einem Testnachweis oder einer Bescheinigung als Genesene bzw. als Geimpfte möglich. Der Testnachweis kann von einem Schnelltestzentrum kommen, einem Arzt oder einer Ärztin, einer Apotheke, einer weiteren Institution, die als Tester zugelassen ist, oder vom Arbeitgeber.

Theater muss noch warten

Im Innenbereich kann das Theater Freiburg erst mit Öffnungsstufe 2 starten. Auch die Volkshochschule Freiburg setzt die einzelnen Öffnungsschritte der Corona-Verordnung um. Nach den Pfingstferien werden die Kursangebote aus dem zweiten Programmheft der VHS in Präsenz angeboten, soweit dies nach der Verordnung möglich ist. Weitere Informationen stehen auf www.vhs-freiburg.de

Maskenpflicht in der Fußgängerzone gilt weiter

Durch die neue Corona-Verordnung, die ab Samstag, 15. Mai, gilt, werden mehr Menschen in der Innenstadt erwartet. Daher gilt weiterhin eine Maskenpflicht mit medizinischen Mund-Nasen-Schutz in der Freiburger Fußgängerzone. Die aktuelle Corona-Verordnung verlangt überall dort, wo ein Mund-Nasen-Schutz (MNB) getragen werden muss, einen medizinischen MNB oder einen Atemschutz mit FFP2- oder vergleichbarem Standard (§ 3 Abs. 1). 

Wie bisher hat das Gesundheitsamt ergänzend per Allgemeinverfügung festgelegt, dass in der Fußgängerzone durchweg eine medizinische Maske getragen werden muss. Die Stadtverwaltung appelliert deshalb eindringlich, den Vorgaben zu folgen und durchweg eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in der Fußgängerzone zu tragen, zum eigenen Schutz und dem Schutz der anderen. Verstöße gegen diese Vorgaben werden durch den städtischen Vollzugsdienst und die Landespolizei konsequent geahndet.

Oberbürgermeister Martin Horn: „Ich bedanke mich bei allen Freiburgerinnen und Freiburger, die sich seit Monaten an die Regelungen der Verordnungen halten. Weil sich die Bürgerinnen und Bürger so diszipliniert verhalten, ist die 7-Tages-Inzidenz in Freiburg seit vielen Tagen erfreulicherweise kontinuierlich unter 100. Wir freuen uns sehr über den ersten Öffnungsschritt und damit eine Wiederbelebung in den Bereichen des Einzelhandels, der Gastronomie und der Kultur. Nur wenn die Inzidenz weiter sinkt, sind weitere Öffnungsschritte möglich.“

Weitere Infos zu den in Freiburg gültigen Regelungen unter www.freiburg.de/coronavirus

Veröffentlicht am 14. Mai 2021
Kommentare (1)

Corona und Co. (Johannes Lauck) 18.05.2021 07:43
Das Alles dauert noch bis Mitte der zwanziger Jahre!
Kommentare abonnieren
Kommentar
Es können folgende HTML-Formatierungen verwendet werden: <b> <i> <u>

Logos Sozialer Medien: facebook Twitter RSS Youtube

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Rathaus und Bürgerservice, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia