Hallo, Salut und Grüezi! Es ist schön, im Dreiländereck und in Europa zu leben!

Blühende Zweige im Vordergrund, blauer Himmel und Aussichtsturm Seepark im Hintergrung

Heute ist Europatag. Jedes Jahr am 9. Mai feiern wir, dass wir in Europa seit mehr als 70 Jahren in Frieden leben. Nach den Schrecken des Zweiten Weltkriegs beschloss man in Europa, zusammenzuarbeiten – Kriege sollten der Vergangenheit angehören.

Und was für eine Erfolgsgeschichte! Genauso ist es gekommen. Gleichzeitig ist die Europäische Union aber viel mehr als nur die Abwesenheit von Krieg. Wir profitieren von einem starken gemeinsamen Wirtschaftsraum, von enger politischer Zusammenarbeit und von wissenschaftlichen Kooperationen. 

Solche guten europäischen Beziehungen helfen auch in Krisensituationen: Gemeinsam haben wir z.B. in die Impfstoffentwicklung investiert. Und vergessen wir nicht die vielen konkreten Hilfen im Kleinen: So wurden in der Freiburger Uniklinik auch französische Patient*innen mit Covid-19 behandelt.

Klar: Es gibt immer auch Dinge, die nicht so gut laufen. Unkoordiniert geschlossene Grenzen innerhalb der EU im vergangenen Jahr oder ein schleppender Beginn der Impfkampagne sind nur zwei Beispiele. Vieles kann und muss besser werden – wir dürfen daher nicht müde werden, das Projekt EU stetig weiterzuentwickeln. Gefragt sind dabei aber nicht nur Politiker*innen: Auf https://futureu.europa.eu/ können wir alle Verbesserungsvorschläge machen!

Kurzum: Die Europäische Union ist gewiss nicht perfekt (wer ist das schon?), aber alles in allem ist die Europäische Union ein echt großartiges Projekt!

Einen schönen und sonnigen Sonn- und Europatag! Sowie einen wunderbaren Muttertag

Veröffentlicht am 09. Mai 2021
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.