„Hat der Oberbürgermeister am Freitagabend eigentlich nichts Besseres zu tun, als Videospiele zu spielen? Gibt es nichts Wichtigeres in Corona-Zeiten?“

Text links BIld von Martin Horn mit Kopfhörern rechts

Solche Fragen wurden mir in den vergangenen Tagen gestellt…
Ganz ehrlich: Diese Kritik ist völlig fehl am Platz. Fakt ist doch: Junge Menschen sind von den Folgen der Pandemie massiv betroffen. In meiner Jugend war es das Wichtigste, am Wochenende unterwegs zu sein, Konzerte, Bars und Veranstaltungen zu besuchen und vor allem viele andere junge Menschen zu treffen. Das ist wichtig für die eigene Entwicklung, das gehört zum Erwachsenwerden einfach dazu. Und das alles ist seit rund einem Jahr nicht oder kaum mehr möglich.

Viele Jugendliche leiden sehr unter der momentanen Situation – die Schule ist geschlossen, es gibt kaum Freizeitoptionen und weitere massive persönliche Einschränkungen. Mir persönlich ist es sehr wichtig, die Sorgen und Nöte der Jugendlichen ernst zu nehmen und mit ihnen regelmäßig ins Gespräch zu kommen. Denn natürlich geht es heute Abend nicht nur darum, zusammen Videospiele über eine Online-Plattform zu zocken. Sondern vor allem haben die jungen Menschen heute die Gelegenheit, mich über die Chatfunktion Dinge zu fragen, mir ihre Wünsche und Sorgen mitzuteilen.

Daher: „Freiburg zockt“ mit mir als Gast finde ich eine richtig tolle Idee. Herzlichen Dank an das Jugendbüro Freiburg dafür – ich freue mich sehr auf heute Abend!

Und an alle, die Kritik an meinen heutigen Abendtermin geäußert haben: Es ist mir sehr wichtig, Oberbürgermeister für alle Generationen zu sein und auch neue Formate auszuprobieren. In diesem Sinne würde ich mir wünschen, dass wir nicht nur auf uns selbst, sondern auch auf unsere Mitmenschen achten – gerade in solch schwierigen Zeiten!

PS: Alle Infos zum Termin gibt es hier: https://www.jugendarbeit-jhw.de/…/freiburg-zockt-mit-marti…/

Veröffentlicht am 19. März 2021
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.