Nachhaltige Stadt

Biodiversität und Artenschutz fördern

Teich mit Gehölz, Blumen und Steinen rundherum.
Die Stadt fördert Bürgerinnen und Bürger, die einen effektiven Beitrag zu den Zielen des Freiburger Klima-und Artenschutzmanifest leisten.

Was tut die Stadt konkret für Nachhaltigkeit? Und was kann jede und jeder Einzelne dazu beitragen? Das gibt es freitags hier zu lesen.

RESILIENTE GESELLSCHAFT: Jeden Tag sterben weltweit etwa 150 Arten aus. Dabei findet das Artensterben nicht nur auf dem Land, sondern auch in unseren Städten statt. Seit Jahrzehnten engagiert sich Freiburg für den Erhalt der biologischen Vielfalt auf öffentlichen Flächen. Jetzt unterstützt die Stadt auch Bürgerinnen und Bürger finanziell, die sich in privaten Gärten, Vorgärten, Höfen, auf Grünflächen oder an Gebäuden für den Artenschutz einsetzen.

TU DUs: Unter www.freiburg.de/artenschutz gibt es Infos und den Förderantrag für Freiburger Bürger_innen, Unternehmen und Institutionen, die ihre Flächen ökologisch aufgewerten wollen und damit neue Nistmöglichkeiten und Nahrungsflächen für Insekten und Vögel, aber auch für Fledermäuse, Eidechsen und Kleinsäuger schaffen - - und damit einen effektiven Beitrag zu den Zielen des Freiburger Klima-und Artenschutzmanifest leisten.

Weitere Infos

Veröffentlicht am 12. März 2021
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Symbolgrafik Familie

Kinderbetreuung, Beratung und Hilfe, Freizeitangebote

Symbolgrafik Haus

Hilfen, Mietspiegel, Förderung

Symbolgrafik Fundsachen

Fundbüro online

Termine