Corona – wie geht es weiter? Wir benötigen dringend einen Fahrplan für die Zukunft!

OB Horn mit Maske und Zitat, Details im Text

Unter welchen Voraussetzungen werden welche Einschränkungen gelockert oder verschärft? Das muss nun deutlich kommuniziert werden.

In Freiburg beträgt die 7-Tage-Inzidenz gegenwärtig 44,1 (Stand 31. Januar). Damit liegen wir den dritten Tag in Folge unter dem Grenzwert 50. Gleichzeitig zeigt unter anderem die aufgetretene Virus-Mutation in einer Freiburger Kita, wie fragil die Lage nach wie vor ist.

Natürlich kennt keiner die Zukunft. Und ebenso klar ist auch, dass ansteckendere Virus-Mutationen die Lage verschärfen könnten. Es geht mir keineswegs darum, pauschal zu fordern, sofort wieder alles aufzumachen. Corona ist noch nicht vorbei. Aber wir benötigen eine klare Zukunftsperspektive, welche Einschränkungen unter welchen Umständen gelockert bzw. verschärft werden. Ab welcher Inzidenz gilt was? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um bestimmte Beschränkungen zu lockern? Welche Bereiche werden gegebenenfalls prioritär wieder geöffnet?

Daher: Wir benötigen von Bund bzw. Ländern jetzt einen Fahrplan für die Zukunft, um den Menschen Orientierung zu geben. Wir laufen sonst Gefahr, dass die gesellschaftliche Akzeptanz schwindet und wir einen bundesweiten Öffnungs-Flickenteppich bekommen. Es ist höchste Zeit, eine verlässliche Zukunftsperspektive zu kommunizieren.

Veröffentlicht am 01. Februar 2021
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.