Corona Update am ersten Montag des Jahres – Grüße aus dem Rathaus

OB Horn am Schreibtisch

Auch über den Jahreswechsel haben viele Mitarbeitende, unter anderem unseres Verwaltungsstabs, durchgearbeitet. Im Verwaltungsstab sammeln wir alle Infos zu Corona und analysieren die aktuellen Entwicklungen. Dabei sind dort Stadt- und Landkreisspitze, Gesundheitsamt, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst, Kliniken, Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Pressereferat der Stadt Freiburg sowie weitere involvierte Dienststellen (Kitas, Schulen, Ordnung, Soziales, …).
Danke an alle Beteiligten für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit in insgesamt über 50 Krisensitzungen!

Update von heute, kurz und knapp:
1. Heute gab es lediglich 9 neue Corona-Fälle in Freiburg (Achtung, Sonntags werden weniger neue Fälle gemeldet). Insgesamt stabilisiert sich die Lage – allerdings leider zu langsam und aufgrund der Feiertage kann man die Lage noch nicht klar beurteilen. Daher noch keine Entwarnung!
2. Erfreulich: Keine neuen Todesfälle, nach wie vor 109 in Bezug auf Corona verstorbene Personen.
3. Unsere Inzidenz in Freiburg liegt quasi exakt auf 100. Damit liegen wir im Vergleich zu den anderen Stadtkreisen und vielen Landkreisen auf einem hinteren, also sehr guten Platz.
4. Polizei und Ordnungsamt sprechen von überwiegend ruhigen Feiertagen mit wenigen Verstößen.
Daher ein Dank an die große Mehrheit in der Bevölkerung, die sich an die Vorgaben hält und aktiv mithilft.

Update von unserem Impfzentrum:
1. Bei uns in Freiburg läuft die Organisation hervorragend. Es werden täglich rund 250 Personen vor Ort geimpft, dazu kommen wöchentlich 600 bis 800 mobile Impfungen.
2. Wir könnten jedoch mit unserer Infrastruktur 1600 bis 2000 Personen täglich impfen. Sobald mehr Impfstoff verfügbar ist, werden wir die Terminangebote entsprechend aufstocken.
3. In Baden-Württemberg wurden bislang rund 25.000 Personen geimpft. Dies soll nun auf knapp 90.000 Impfdosen pro Woche erhöht werden. Ebenfalls ein notwendiger und erfreulicher Ausblick.

Soweit in aller Kürze – bleiben Sie gesund!

Veröffentlicht am 04. Januar 2021