Unsere Partnerstadt Wiwili vom Sturm Eta hart getroffen

Ein Bagger steht auf einer Brücke vor ihm Massen an Wasser und ein Arbeiter

In Mittelamerika wütet der Sturm Eta und hat unsere Partnerstadt Wiwili in Nicaragua schwer getroffen. Vor allem die anhaltenden Regenfälle haben viele Teile der Stadt beschädigt oder zerstört.Da die Region vor allem von der Landwirtschaft lebt, wird sich die wirtschaftlich ohnehin schon angespannte Lage in Wiwili durch einen Verlust der Ernte noch verschlimmern.

Die Stadt Freiburg und der Freiburger Wiwili-Verein sind bereits in Kontakt mit unserer Partnerstadt um zu sehen, wie wir unterstützen können.

Überschwemmte Landschaft
Eine zerstörte Wohnhütte in er eine Frau steht und kocht

Wenn auch Sie helfen möchten, freuen wir uns über Ihre Spende.Entweder an den Wiwili-Verein Freiburg (www.wiwili.de) auf das Spendenkonto: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau / IBAN: DE02 6805 0101 0010 0679 30 / BIC: FRSPDE66oder an die Stadt Freiburg / IBAN: DE63680501010002010012 /BIC: FRSPDE66 mit dem Verwendungszweck "Nothilfe Wiwili"

Veröffentlicht am 10. November 2020

Kontakt

Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg

Oberbürgermeister
Martin Horn
Tel. 0761 201-1000

Vorzimmer:
Tel. 0761 201-1001
oder 201-1002

Pressekontakt:
Tel. 0761 201-1010 / -1015

Büro des Oberbürgermeisters:
Tel. 0761/ 201-1050