290 Kilometer Glasfaser

Größtes Ausbauprojekt außerhalb der Landeshauptstadt geht nach Freiburg

Gute Nachrichten: Ab Februar nächsten Jahres verlegt die Telekom als Pilotprojekt in den Stadtteilen Wiehre und Rieselfeld schnellstes Glasfaser für bis zu 11.000 Haushalte mit einigen zehntausend Personen.

Ohne umfassende Tiefbauarbeiten wird das aber leider nicht gehen - die 290 Kilometer Kabel müssen ja auch irgendwie verlegt werden. Damit dies möglichst verträglich und störungsfrei ablaufen wird, wollen unser Garten- und Tiefbauamt sowie unser Amt für Digitales und IT die Bauprozesse und Abstimmungen mit der Telekom so optimieren, dass es zu möglichst wenig Beeinträchtigungen kommen wird.

Unser Glasfaser-Projekt ist das zweitgrößte in Baden-Württemberg nach Stuttgart - und passt leider perfekt in die Zeit. Mobiles Arbeiten, Home-Schooling, Videokonferenzen und Streamen in höchster Geschwindigkeit und Qualität sind heute wichtiger denn je - nicht nur, aber eben auch wegen Corona.

Daher eine dringend notwendige Investition für eine digital-leistungsfähige Zukunft. Und das Modellprojekt kann dabei nur der Anstoß sein

Veröffentlicht am 02. November 2020
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Kontakt

Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg

Oberbürgermeister
Martin Horn
Tel. 0761 201-1000

Vorzimmer:
Tel. 0761 201-1001
oder 201-1002

Pressekontakt:
Tel. 0761 201-1010 / -1015

Büro des Oberbürgermeisters:
Tel. 0761/ 201-1050