Nachhaltige Stadt

Freiburgs grüne Lunge erhalten

Wald mit hohen Bäumen, die in den Himmel ragen
Der Stadtwald – Freiburgs grüne Lunge. (Foto: Patrick Seeger/Stadt Freiburg)

Was tut die Stadt konkret für Nachhaltigkeit? Und was kann jede und jeder Einzelne dazu beitragen? Das gibt es ab jetzt immer freitags hier zu lesen.

NATÜRLICHE GEMEINSCHAFTSGÜTER: Der 5000 Hektar große Stadtwald hat eine besondere Bedeutung für die Stadt – ökologisch, ökonomisch und sozial. Als grüne Lunge reinigt er die Luft, speichert Wasser und schützt den Boden. Der Wald ist Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, er ist aber auch Arbeitsplatz und liefert Holz und Nahrung. Als Erholungsraum leistet er einen großen Beitrag für unsere Lebensqualität. Mit nachhaltiger Forstwirtschaft erhält das städtische Forstamt dieses wertvolle Ökosystem und liefert mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz einen klimaschonenden, FSC-zertifizierten Baustoff, der effektiv zur Verminderung des CO2-Ausstoßes beiträgt.

TU DUs: Aktiv für den Waldschutz einsetzen kann man sich z.B. beim jährlichen Bergwaldprojekt am Schauinsland. Auch in diesem Herbst pflegen hier wieder zahlreiche freiwillige Helfer_innen unter fachkundiger Anleitung Waldbiotope, pflanzen Bäume und setzen Wege instand. So lernen sie die wichtigen Funktionen des Waldes und seine Artenvielfalt aktiv kennen und leisten damit einen persönlichen Beitrag zu seinem Erhalt.

Weitere Infos

Veröffentlicht am 02. Oktober 2020
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Symbolgrafik Familie

Kinderbetreuung, Beratung und Hilfe, Freizeitangebote

Symbolgrafik Haus

Hilfen, Mietspiegel, Förderung

Symbolgrafik Fundsachen

Fundbüro online

Termine