Freiburg macht mit:

Erster „Day of Clean Air for Blue Skies“ am 7. September

Am Montag, 7. September, findet zum ersten Mal der „International Day of Clean Air for Blue Skies“ (Tag der sauberen Luft für blauen Himmel“) statt. Er soll auf die Bedeutung von sauberer Luft für die menschliche Gesundheit aufmerksam machen und zur Steigerung des öffentlichen Bewusstseins beitragen. Das ist auch notwendig, denn obwohl die Luft in aller Munde ist, ist sie leider an vielen Orten ganz und gar nicht sauber. Weltweit sterben pro Jahr bis zu sieben Millionen Menschen (Quelle: Weltgesundheitsorganisation WHO) an schlechter Luft oder leiden an schweren Atemwegserkrankungen. Letztere erhöhen auch die Sterberate in Bezug auf das Coronavirus.

Damit gehört die Luftqualität heute zu den häufigsten Todesursachen der Welt. Schlechte Luft schadet der menschlichen Gesundheit erheblich. Zudem trägt sie maßgeblich zur Beschleunigung des Klimawandels bei. Gerade der Feinstaub aus der Verbrennung führt zur weiteren Erwärmung der Atmosphäre. Wenn wir im Umkehrschluss die Luftschadstoffe konsequent reduzieren, schützen wir neben unserer Gesundheit auch das Klima.

Der erste Freiburger Luftreinhalteplan wurde bereits im Jahr 2006 veröffentlicht. Seitdem tut die Stadt Freiburg viel dafür, damit ihre Luft besser wird. Der Luftreinhalteplan wurde 2009, 2012 und zuletzt 2019 fortgeschrieben. Die erarbeiteten Maßnahmen zeigen Wirkung, die Qualität der Luft in Freiburg steigt. 2019 wurden zum ersten Mal auch die Stickstoffdioxid-Grenzwerte eingehalten. Dadurch war zum Beispiel kein Diesel-Fahrverbot nötig. Die Grenzwerte für Feinstaub werden bereits seit Jahren eingehalten. Entlang viel befahrener Straßen in dicht bebauten Gebieten ist die Luftqualität in der Regel am schlechtesten. Deshalb wurde die relevante Messstation an der Schwarzwaldstraße aufgestellt und bildet dort die Höchstbelastung im Stadtgebiet ab.

Die Stadt Freiburg arbeitet weiterhin daran, dass die Luftqualität stetig besser wird. Auch Bürgerinnen und Bürger tragen hierbei Verantwortung. Jede Fahrrad- oder Straßenbahnfahrt hilft, weniger Luftschadstoffe freizusetzen. Jeder begrünte Balkon hilft, mehr Luftschadstoffe zu binden. Das gemeinsame Bemühen von Stadt und Bürgerschaft kann damit zu einer weiteren Verbesserung der Luftqualität in Freiburg führen, damit die Messwerte beim nächsten Clean Air Day 2021 erneut eine positive Tendenz aufzeigen.

Veröffentlicht am 03. September 2020

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.