Parkplätze nicht gesperrt

In Wiehre und Oberau kursieren gefälschte Anwohnerschreiben der Stadt Freiburg

  • Parkende Autos in einer Seitenstraße.
    Vergangene Nacht haben Unbekannte Anwohnerschreiben an parkenden Autos in der Oberau und in der Wiehre befestigt.
  • Briefumschlag, der hinter dem Scheibenwischer an die Windschutzscheibe geklemmt ist.
    Bei den Schreiben handelt es sich um eine Fälschung, sie stammen nicht von der Stadt Freiburg. (Fotos: Patrick Seeger/Stadt Freiburg)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag haben Unbekannte gefälschte Anwohnerschreiben an parkenden Autos in der Oberau und in der Wiehre befestigt. Betreff: "Sommerferien-Pilotwochen: Autofreies Stadtviertel".

In den auf städtischem Briefkopf gefälschten Schreiben haben Oberbürgermeister Horn und alle Bürgermeister angeblich unterschrieben, auch ihre Kontaktdaten wurden genannt.

Parkplätze werden nicht gesperrt, Regiokarte nicht kostenlos erhältlich

Das Bürgermeisteramt weist nachdrücklich darauf hin, dass die Schreiben, die mit städtischem Briefkopf versehen aber ohne Unterschrift sind, nicht von der Stadt Freiburg kommen und dass zudem keine Parkplätze aufgrund eines Sommerferien-Pilot-Projekts für ein autofreies Stadtviertel gesperrt werden.

Die Stadtverwaltung bedauert diesen ärgerlichen Vorfall, der viele Bürgerinnen und Bürger in den beiden Stadtquartieren sehr verunsichert und entsprechende Reaktionen hervorgerufen hat. Auch gibt es keine übertragbare kostenlose Regiokarte von der VAG gegen Vorlage des Anwohnerparkausweises.

Stadt Freiburg erstattet Strafanzeige

Die Stadt Freiburg wird wegen Urkundenfälschung und Amtsanmaßung Strafanzeige erstatten.

Veröffentlicht am 31. Juli 2020
Logos Sozialer Medien: facebook Twitter RSS Youtube

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Rathaus und Bürgerservice, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia