Wieder Wohlfühlstadt Nr. 1: Freiburg liegt in vielen Bereichen im Vergleich mit 23 anderen deutschen Großstädten weit vorne

Stadtverwaltung stellt Ergebnisse der Urban Audit-Befragung zur Lebensqualität im Städtevergleich vor

Die Freiburgerinnen und Freiburger sind höchst zufrieden mit den Lebensbedingungen in ihrer Stadt. Dies ist das Ergebnis einer europaweiten Befragung unter dem Titel „Urban Audit“, die bereits zum fünften Mal stattfand und deren erste Ergebnisse ab sofort auf www.freiburg.de/statistischeveroeffentlichungen kostenlos heruntergeladen werden können.

In Freiburg wurden bei einer repräsentativen Stichprobe rund 500 Personen telefonisch befragt. Abgefragt wurden persönliche Einschätzungen zu den Themen Lebensqualität, Wohnen und Arbeiten, öffentliche Infrastruktur, Sicherheit, Mobilität und Arbeit der Stadtverwaltung.

In keiner anderen untersuchten Stadt leben die Bürgerinnen und Bürger so gerne wie in Freiburg. 67 Prozent stimmen der Aussage „Ich bin zufrieden damit, in Freiburg zu leben“ sehr zu, weitere 30 Prozent stimmen eher zu. Damit lässt Freiburg Städte wie Dresden, Würzburg, Düsseldorf, Konstanz, Karlsruhe, Nürnberg, Köln, Frankfurt/Main, Stuttgart und Mannheim teilweise weit hinter sich.

Bei der Bewertung der öffentlichen Infrastruktur erreicht Freiburg in nahezu allen vorgegebenen Kategorien überdurchschnittliche Werte. Besonders gut schneiden die Gesundheitsversorgung (Ärzte, Krankenhäuser), die Sportanlagen (Sportplätze, Sporthallen) und der Zustand von Straßen und Gebäuden ab. Hier liegt Freiburg an der Spitze der 24 Städte. Beim ÖPNV, den öffentlichen Flächen (Märkte, Plätze, Fußgängerzonen) sowie der Luftqualität werden im Städtevergleich jeweils Platz 2 bzw. 3 erreicht.

Die hohe Anziehungskraft Freiburgs hat aber auch besondere Herausforderungen. In der wachsenden Stadt empfinden 70 Prozent der Befragten den Bereich Wohnungswesen als das zentrale Thema. Dieser Wert wird nicht nur von keiner Vergleichsstadt erreicht, er ist im Vergleich zur letzten Umfrage drei Jahre zuvor auch deutlich um 13 Prozentpunkte gewachsen. Nur 8 Prozent der Freiburger/innen finden es leicht, eine gute Wohnung zu einem vernünftigen Preis zu finden.

Wer in Freiburg eine Wohnung oder ein Haus gefunden hat, ist fast immer zufrieden mit der Nachbarschaft. 96 Prozent der Befragten leben gerne in ihrer Wohngegend, 91 Prozent trauen den Menschen in ihrer Nachbarschaft. Gefragt nach dem Gefühl beim nächtlichen Gang durch die Stadt geben allerdings 48 Prozent an, sich nicht sicher zu fühlen. Dies spiegelt sich auch darin wider, dass die Befragten die Sicherheit nur in Mannheim noch öfters als eines der zentralen Themen nennen.

Freiburg ist eine ausgesprochene Fahrradstadt: Fast die Hälfte der Befragten (47 Prozent) nutzt an einem normalen Tag das Velo, das ist im Städtevergleich der höchste Wert. Entsprechend nutzen nur 36 Prozent das Auto, so selten wie in keiner anderen deutschen Stadt.

Gut schneidet die Arbeit der Stadtpolitik und Stadtverwaltung ab. 66 Prozent der Befragten finden, dass mit den kommunalen Finanzen in Freiburg gut umgegangen wird. 59 Prozent stimmen zu, dass bei der Stadtverwaltung schnell und unkompliziert geholfen wird.

Neben dem Vergleich mit den 23 deutschen Großstädten ermöglicht Urban Audit auch einen europäischen Städtevergleich. Diese Werte werden voraussichtlich im Herbst vom Statistischen Amt der EU (Eurostat) veröffentlicht und erlauben dann eine Einordnung Freiburgs in den europäischen Städtekontext. Das Amt für Bürgerservice und Informationsmanagement wird die Ergebnisse ebenfalls analysieren und im kommenden Frühjahr veröffentlichen.

Veröffentlicht am 27. Juli 2020

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.