Sofortprogramm von Bund und Land zur digitalen Ausstattung von Schulen für Home-Schooling

Stadt Freiburg erhält 2,8 Millionen Euro

Die Corona Krise hat den Schulalltag völlig auf den Kopf gestellt. Anstatt normalem Präsenzunterricht findet dieser verstärkt digital im Home-Schooling statt. Schülerinnen und Schüler, die bisher zu Hause nicht auf entsprechende Geräte zurückgreifen konnten, sollen künftig durch die Bereitstellung von Laptops und Tablets unterstützt werden. Bund und Land haben hierfür nun aus dem DigitalPakt Schule ein Sofortprogramm von 130 Millionen für Schulträger bundesweit zur Verfügung gestellt.

Die Stadt Freiburg als Schulträgerin von 66 Schulen erhält aus diesem Programm anteilig knapp 2,8 Millionen Euro, um Schüler und Schülerinnen mit digitalen Endgeräten auszustatten. Dies soll die Rahmenbedingungen für den Fernlernunterricht, auch Home-Schooling genannt, deutlich verbessern. Vor allem sollen die Geräte an diejenigen Schüler und Schülerinnen verliehen werden, die bislang schlecht oder gar nicht ausgestattet und somit deutlich benachteiligt sind.

Oberbürgermeister Martin Horn bedankte sich für das schnelle Handeln von Bund und Land: „Wir freuen uns natürlich über die zusätzlichen Gelder. Auch wenn dies bei dem Mammutprogramm der Digitalisierung an Schulen nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist, ist diese Programm ein gutes Signal für mehr Bildungs- und Lerngerechtigkeit.“ Und die zuständige Schulbürgermeistern Gerda Stuchlik ergänzt: „Wir werden alles daran ansetzen, die Geräte so schnell wie möglich zu beschaffen. Schließlich müssen wir auch weiterhin verstärkt dafür sorgen, dass Schülerinnen und Schüler von zu Hause aus lernen können, solange ein Regelbetrieb an Schulen noch nicht vollständig möglich ist.“

Wenn der Gemeinderat am morgigen Dienstag in seiner Sitzung die Ausschreibung beschlossen hat, wird das Amt für Schule und Bildung diese umgehend veröffentlichen. Allerdings ist mit mehrwöchigen Lieferzeiten zu rechnen. Die Zusatzkosten für Support und Wartung muss die Stadt als Schulträgerin übernehmen. Über das Paket zum Sofortprogramm wird der Gemeinderat morgen entscheiden. Unabhängig davon arbeitet die Verwaltung seit zwei Jahren an des Umsetzung des Großprojekts „Digitalisierung an Schulen“.

Veröffentlicht am 27. Juli 2020

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.