Bebauungspläne im Verfahren

Radvorrangroute FR3 Bereich Friedhofstraße

Plan-Nr. 9-2

Stadtteil Brühl / Stühlinger

Bebauungsplan „Radvorrangroute FR3 Bereich Friedhofstraße“

Die Radvorrangroute FR3 führt zentral durch die dicht besiedelten Stadtteile Brühl/Beurbarung, Stühlinger und Haslach. Im Norden bindet sie Herdern und Zähringen sowie im Süden St. Georgen und Vauban an. Sie erschließt wichtige Ziele wie das Entwicklungsgebiet Güterbahnhof-Nord, das Universitätsklinikum, das Behörden-Areal mit Regierungspräsidium, das Arbeitsamt, das Rathaus im Stühlinger und die Gewerbeschule sowie das Gewerbegebiet Haid Süd (siehe Anlage 2).Im Norden schließt die Route an den vom Land geplanten Radschnellweg Nord an (Emmendingen – Waldkirch, über Gundelfingen, Denzlingen etc.). Dadurch  hat die Radvorrangroute FR3 auch eine überregionale Funktion und ein besonders großes Potenzial an Verlagerungen vom Kfz- auf den Radverkehr.Verbesserungen auf dieser Route lassen daher eine besonders hohe Klimawirksamkeit erwarten. Unterwegs bestehen Verknüpfungen zu weiteren Radvorrangrouten in Ost-West-Richtung.Der Ausbau dieser Route ist Bestandteil des im April 2013 mit den Drucksachen G-12/136 und G-12/136.1 vom Gemeinderat beschlossenen Radverkehrskonzeptes 2020. Ziel des Ausbaus dieser Pilotroute ist es, eine durchgängige Nutzung mit dem Standard einer Radvorrangroute zu ermöglichen.Im zentralen Abschnitt der Radvorrangroute FR3 im Bereich der Eschholzstraße bis Anfang Hohenzollernstraße wird der Ausbau der Radvorrangroute in diesem Jahr realisiert.Im Norden wird ab diesem Jahr bis Anfang 2023 die Radverkehrsanlage in der Waldkircher Straße im Zuge der Maßnahme „Stadtbahn Waldkircher Straße“ gebaut. In der Hohenzollern-, der Heiliggeist- und der Friedhofstraße ist die Radvorrangroute FR3 mit der aktuell bestehenden Radverkehrsanlage unzureichend ausgebaut. In diesem Bereich sind weitere Maßnahmen erforderlich, um eine durchgängige, sichere und schnelle Verbindung in diesem wichtigen Korridor zu ermöglichen. Von der Zufahrt zur Kinderklinik (vor der Breisacher Bahnlinie, Bereich Heiliggeiststraße) bis zur Kaiserstuhlstraße (südliches Ende des Bebauungsplans „Stadtbahn Waldkircher Straße“, Plan Nr. 2-111, der den Ausbau der Radvorrangroute berücksichtigt) ist der Ausbau der Radvorrangroute auf der Grundlage des bestehenden Planungs- und Baurechts nicht ausreichend gesichert möglich. Der Bebauungsplan „Radvorrangroute FR3 Bereich Friedhofstraße“, Plan-Nr. 9-002 soll die planungsrechtliche Grundlage für den Bau der Radvorrangroute FR3 im Bereich der Friedhofstraße bilden.

Bekanntmachung vom 03.07.2020 (348 KB)

Aufstellungsbeschluss: 27.05.2020

Formlose Darlegung:
06.07.2020 - 14.08.2020

Anhörung:

Offenlagebeschluss:

Offenlage:

Satzungsbeschluss:

Aufstellungsbeschluss

Planunterlagen

Termine