Rote Karte für Müll und Neophyten: Jugendabteilung des Mountainbike-Vereins engagiert sich in der Waldbiotoppflege

Naturschutz und Mountainbiken – wie geht das zusammen? Sehr gut, meint Sanne Moritz vom Verein Mountainbike Freiburg! Gemeinsam mit Vereinskollegen und -kolleginnen hat sie am vergangenen Freitag die jährliche Waldputz- und Naturschutzaktion der Jugendabteilung des Vereins organisiert und durchgeführt.

Nicht nur das Training der richtigen Fahrtechnik und das gemeinschaftliche Sporterlebnis sondern auch die Umweltbildung spielen in der Jugendarbeit des Vereins eine große Rolle. Wegen der Corona-Verordnung trafen sich nur einige Trainer/innen, um den Waldputz gemeinsam zu meistern. „Wir waren ziemlich enttäuscht von anderen Waldnutzern“, berichtet Sanne Moritz. „Am Dachsloch angekommen, mussten wir erst einmal die Partyreste von anderen entsorgen.“ Schnell kamen reichlich Müll und Flaschen zusammen. Danach ging es den Neophyten, die sich im Wald stark ausbreiten, an den Kragen. Nach einigen Stunden Arbeit konnten die freiwilligen Helfer auf eine reiche „Ausbeute“ blicken.

Das Forstamt unterstützt gemeinsam mit der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung (ASF) die Waldputzete organisatorisch und logistisch. So werden die Neophyten (Staudenknöterich, Springkraut usw.) und der Müll, der oberhalb des Spielplatzes und der Grillstellen Ochsengespann und Dachsloch im Wald lag, fachgerecht entsorgt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der Stadtwald ist von vielen Kubikmetern Müll und von nicht-heimischen Neophyten befreit.

Meister fallen nicht vom Himmel – aber manchmal fallen sie vom Rad. Vor allem Mountainbikes erfordern einiges an Übung, bis die Person, die darauf sitzt, ihr Bike auch in schwierigem Gelände sicher meistert. Dafür sind Übungsstrecken hilfreich. Darum hat das Forstamt im Forstrevier Roßkopf hinter der Jugendherberge (Kartäuserstraße) eine solche Strecke gestattet und der Verein hat sie gebaut. Teil des Deals war, dass der Verein auch die Patenschaft für das nahegelegene Fließgewässer und den Weiher sowie die Bach- und Waldrandbiotope dort übernimmt. Das geschieht nun regelmäßig mit derartigen Aktionen, die den Jugendlichen den Wert der Natur vermitteln und sie nicht nur zur Sportkulisse degradiert.

Hintergrundinfos: Mountainbiken im Freiburger Stadtwald

Im Stadtkreis Freiburg besteht ein MTB-Streckennetz von 169 Kilometern (166 km im Stadtwald, 3 km im Staatswald). Darin sind alle Trails und Vereinsstrecken enthalten. 85 Prozent (141 km) dieser Wege und Strecken sind über 2 Meter breit, 15 Prozent (25 km) sind schmaler als 2 Meter. Damit liegt Freiburg 5 Prozent über dem Zielwert, der in Baden-Württemberg für Trails angestrebt wird.

Die neue MTB-Übungsstrecke ergänzt das Trio spektakulärer Vereinsstrecken für Fortgeschrittene und Profis: Borderline (4,2 km), Canadian Trail (3,6 km) und Baden to the Bone (2,2 km). Hinzu kommen fünf einfachere MTB-Trails: Hubbelfuchs (1,9 km), der Trail nach Wildtal (3,1 km), Badish Moon Rising (3,9 km), der Trail nach Günterstal (3,3 km) und der Uphill-Teil des Canadian Trails (1,5 km).

Dieses vielfältige Angebot ist in Deutschland einzigartig und wird in der Mountainbike-Szene und ihrer Fachpresse regelmäßig gefeiert (z.B. hier: www.bike-magazin.de/touren/deutschland/deutschland-supertrail-kybfelsen--badish-moon-rising/a36287.html).

Der Verein Mountainbike Freiburg wurde 2011 von „Locals“ gegründet, um den Fortbestand der 2007 gebauten Borderline vom Rosskopf zur Jugendherberge zu sichern. Seither gingen aus der Zusammenarbeit mit dem Forstamt und der Stadt Freiburg weitere, längst überregional bekannte Trails für Mountainbiker hervor: Der Canadian führt seit 2015 vom Kybfelsensattel zur Sternwaldwiese, der 2016 eröffnete Badish Moon Rising verbindet den Schauinsland mit dem Kybfelsensattel. 2017 kamen der anspruchsvolle, sprunglastige Baden to the Bone vom Roßkopf nach Zähringen dazu, und als Teil des Streckennetzes des Naturparks Südschwarzwald der Hubbelfuchs vom Roßkopf Richtung Herdern.

Als jüngstes Projekt wurden die "Floh-Trails" eröffnet; dies sind Übungsstrecken vor allem für Kinder und Jugendliche oberhalb des Spielplatzes Ochsengespann (neben Jugendherberge). Auch der Dirtpark auf dem Dietenbachgelände hat sich 2016 dem MTB-Verein angegliedert. Das Angebot und die Aktivitäten des Vereins haben sich in seiner noch jungen Geschichte immer weiter ausgedehnt. Heute gibt es u.a. mehrere Jugendgruppen mit 25 Trainern, mehrere Biketreffs, das Bikefestival, das Freiburger Dreierlei, ein Bike-Benefiz und die jährliche Vereinsmeisterschaft. Inzwischen hat der Verein Mountainbike Freiburg über 1.800 Mitglieder.

Veröffentlicht am 24. Juni 2020

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.