Baubürgermeister Haag begrüßt Gestaltungsbeirat

In neuer Besetzung hat der Beirat seine Arbeit aufgenommen

Der Gestaltungsbeirat hat seine Arbeit aufgenommen. Noch unter erschwerten Bedingungen, aber mit frischem Wind fand die erste Sitzung Ende Mai mit den durch den Gemeinderat im Februar berufenen Neu-Mitgliedern Prof. Kunibert Wachten, Elke Reichel und Angela Bezzenberger statt. Mit Johannes Ernst und Prof. Anett-Maud Joppien, die terminlich leider verhindert war, ist das neue Team nun komplett. Baubürgermeister Martin Haag begrüßte die Mitglieder des Gestaltungsbeirats.

Auf der Tagesordnung standen zwei Projekte, die Erweiterung des Berthold-Gymnasiums und die Aufstockung eines Parkdecks in der Krozinger Straße. Die für März terminierte, offizielle Verabschiedung der drei Gründungsmitglieder Prof. Zvonko Turkali, Prof. Wigbert Riehl sowie Miriam Weyell musste aufgrund der Pandemie bedauerlicherweise abgesagt werden.

Erweiterung des Berthold-Gymnasiums: Weil in Freiburg bis 2030 die Zahl der Gymnasiasten stark steigen wird, heißt es handeln, um zusätzliche Kapazitäten zu schaffen. Dafür bietet sich die Erweiterung eines bestehenden Freiburger Gymnasiums an – und nur am Berthold-Gymnasium gibt es dafür Platz. Für den geplanten Anbau soll ein Wettbewerbsverfahren ausgelobt werden. Dafür ist eine Entscheidung über den Standort des Erweiterungsbaus und über die Abgrenzung des Wettbewerbsgebietes notwendig.

Dem Gestaltungbeirat wurden hierzu zwei Varianten vorgestellt. Die erste Variante belegt mit dem Erweiterungsbau den schulzugehörigen Sportplatz östlich der Tuslingerstraße. Die zweite Variante umschließt den Pausenhof mit einer winkelförmigen kompakten Bebauung. Der Gestaltungsbeirat präferierte die erste Variante mit dem Standort für den Erweiterungsbau einschließlich einer vorzuhaltenden Fläche für eine Sporthalle. Die Weiterentwicklung der bauhistorischen und -kulturellen Prägungen des Schulgeländes sieht der Beirat nur gewährleistet, wenn der Erweiterungsbau im Wesentlichen den derzeitigen Ostflügel entlang der Dreisam fortsetzt, eine Erweiterung im Duktus der heutigen Anlage erfährt und sich somit nach Süden öffnet. Die zweite Variante würde dies hingegen verhindern und mit starken Eingriffen in den Baumbestand verbunden sein.

Aufstockung Parkdeck in der Krozinger Straße: Nachdem die neuen Besitzer das Einkaufszentrum (EKZ) 2017 in Weingarten übernommen haben, hat sich bereits einiges verändert. Die Besichtigung am Sitzungstag zeigte, dass der Bauherr bereits erfolgreiche Schritte zur Wiederbelebung und Verbesserung des Stadtteils eingeleitet hat. Renovierungen, Umzüge und Neuvermietungen im Erdgeschoss sollen bis Mitte 2020 abgeschlossen sein. Ein nächster Baustein wird die Aufstockung des östlichen Gebäudeteils über den Parkgaragen sein.

In der vorgelegten Planung durch ein Freiburger Architekturbüro wurden die Anregungen des Gestaltungsbeirats aus der letzten Beratung im November 2019 aufgegriffen und umgesetzt. Die großzügiger ausgebildeten Innenhöfe sind gut proportioniert, die verschiedenen Teilbereiche und Wegeverbindungen deutlich zugeordnet und gut miteinander verknüpft. Auch die Erschließungen der einzelnen Gebäude und Wohnungen und die geplante Holzbautechnik überzeugten den Beirat. Vor allem die serielle Herstellung ermöglicht variable Wohnungsgrundrisse und greift den experimentellen Geist der 1970er Jahre auf, der dem Gesamtbauwerk zugrunde liegt. Auch die beteiligten Landschaftsarchitekten verbesserten die vorhandenen Flächen und optimierten die verfügbaren Freiflächen auf dem Dach des Parkdecks.

Empfehlungen gab der Gestaltungsbeirat zum geplanten Eingangsbereich an der Krozinger Straße und sprach sich für ein übergreifendes Freiraumkonzept, das das gesamte Areal berücksichtigt, aus.

Veröffentlicht am 10. Juni 2020

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.