Home Planen, Bauen und Verkehr Bebauungspläne 9. Änderung Gewerbegebiet Schildacker

Bebauungspläne im Verfahren

9. Änderung des Bebauungsplans Gewerbegebiet Schildacker

Plan-Nr. 6-17i

Stadtteil Haslach

9. Änderung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Schildacker“

Die Stadt Freiburg hat für den Bereich Schildacker zwischen der Basler Straße, der Wiesentalstraße und den Bahntrassen in den Jahren 2014 und 2015 eine Mehrfachbeauftragung für ein Rahmenkonzept (Anlage 3) einschließlich einer Bürgerbeteiligung durchgeführt (siehe Drucksache BA-15/025). Die Zielsetzung war die Erstellung eines Gesamtkonzepts für das sehr heterogene, gewachsene Gewerbegebiet, welches Perspektiven für die Weiterentwicklung und dauerhafte Verträglichkeit der gewerblichen, gemischten und wohnbaulichen Nutzungen aufzeigt. Sieger der Mehrfachbeauftragung war das Planungsbüro ASTOC aus Köln. Für das Götz und Moriz-Areal, dem ehemaligen Firmenstandort eines Baustoff-Handelsunternehmens, wurde die Umsetzung der Arbeit von Reicher Haase aus Dortmund empfohlen.
 
Nachdem bereits für einen Baustein des Rahmenkonzeptes, der ehemaligen ECA-Siedlung, ein Bebauungsplan aufgestellt wurde und sich das Projekt aktuell in der Umsetzung befindet, soll mit diesem Aufstellungsbeschluss die Umsetzung des Konzeptes im dargelegten Bereich fortgeführt werden. Bezüglich des Götz und Moriz-Areals wurden bereits mehrere Gespräche mit den Eigentümerinnen geführt. Diese stehen zwischenzeitlich in Kontakt mit einem Projektentwickler. Pläne für eine mögliche Bebauung sind für die nächsten Monate angekündigt. Weiterhin bestehen Bauabsichten für zwei am Schildackerweg gelegene Grundstücke. Zum einen für eine Brachfläche am Schildackerweg und zum anderen für den aktuellen Standort einer Vergnügungsstätte. Beide Planungsvorstellungen werden den städtebaulichen Zielvorstellungen gemäß dem Rahmenkonzept Schildacker nicht gerecht, sodass eine städtebauliche Fehlentwicklung möglich ist. Des Weiteren lassen die Planungen befürchten, dass hier dauerhaftes Wohnen im Gewerbegebiet entsteht. Ein Aufstellungsbeschluss bietet die Möglichkeit, eine maßvolle und geordnete städtebauliche Entwicklung für das Quartier auf Grundlage des Rahmenkonzeptes zu gewährleisten.

Bekanntmachung vom 05.06.2020 (340,9 KB)

Aufstellungsbeschluss: 26.05.2020

Formlose Darlegung:

Anhörung:

Offenlagebeschluss:

Offenlage:

Satzungsbeschluss:

Aufstellungsbeschluss

Termine