Bebauungspläne im Verfahren

Eichhalde Süd

Plan-Nr. 2-117

Stadtteil Herdern

Bebauungsplan „Eichhalde Süd“

Die städtebauliche Entwicklung im Plangebiet soll gezielt gesteuert und eine maßvolle bauliche Entwicklung zu Wohnzwecken insbesondere im Bereich der südlichen Eichhalde ermöglicht werden.Folgende städtebaulichen Ziele werden mit der Planaufstellung verfolgt:
 
- Die vorhandenen Naturdenkmale im Plangebiet sollen gekennzeichnet und erhalten werden.
- Die westliche Spitze des Plangebietes, die durch einen erhaltenswerten und zum Teil bereits jetzt unter Schutz stehenden Baumbestand gekennzeichnet ist, soll im Bebauungsplan als nicht bebaubare private Grünfläche festgesetzt und geschützt werden.
- Im Bereich der südlichen Eichhalde soll eine maßvolle bauliche Entwicklung zu Wohnbauzwecken ermöglicht werden. Diese beinhaltet eine Bebauung mit Wohngebäuden als Solitärgebäuden mit maximal zwei Wohneinheiten pro Gebäude und klaren Vorgaben der Gebäudegröße (Kubatur und Geschossigkeit). Aufgrund der topographisch steilen Hanglage sollen ebenfalls Festsetzungen zur Zulässigkeit von Einfriedungen, Stützmauern, Abgrabungen und Aufschüttungen getroffen werden.
- Auch für die Bestandsbebauung der „oberen“ Eichhalde sollen entsprechende Vorgaben getroffen werden.

Bekanntmachung vom 05.06.2020 (378,2 KB)

Aufstellungsbeschluss: 26.05.2020

Formlose Darlegung:
15.06.2020 - 17.07.2020

Anhörung: ---

Offenlagebeschluss:

Offenlage:

Satzungsbeschluss:

Aufstellungsbeschluss

Termine