Mobilität wird meiner Meinung nach ein zentrales Thema im neuen Jahrzehnt

Radfahrer auf einer Fahrradstraße

Nächste Woche verabschieden wir im Gemeinderat ein Stadtbahnausbau-Programm 2030. Zudem werden wir uns den Fuß-, Auto- und Radverkehr sehr genau anschauen und ein Mobilitätskonzept angehen. Daneben laufen aktuell dutzende Baumaßnahmen auch in der Corona-Zeit weiter.

Darunter fallen auch wichtige Maßnahmen für den Radverkehr. Ein paar Beispiele?

- die Anlage eines Radfahrstreifens auf der Günterstalstraße (Richtung Norden) zwischen Talstraße und Kaiserbrücke
- auf der Radvorrangroute FR2 ein weiterer Bauabschnitt zur Verbesserung in St Georgen (Hagelstauden)
- auf der Radvorrangroute FR3 ein weiterer Bauabschnitt zur Verbesserung der Bedingungen in der nördlichen Eschholzstraße zwischen Lehener Straße und weiter in die Heilig-Geist-Straße (dabei werden u.a. die Anzahl der Fahrstreifen in der Breisacher Straße für den Kfz-Verkehr dauerhaft reduziert und damit ein Radfahrstreifen angelegt,
- die Markierung von überbreiten Radfahrstreifen im Friedrichring
- die östliche Engelberger Straße wird Fahrradstraße und dabei fußgänger- und fahrradfreundlich weitgehend umgebaut,
- in der Neunlindenstraße wird ein Radfahrstreifen angelegt,als Ergänzung zur Maßnahme (umgesetzt im letzten Jahr) in der Hartmannstraße auf dem FR2,
- an der Güterbahnbrücke über die Dreisam im Zuge des FR2 wird gemeinsam mit der DB eine kleine Verbreiterung umgesetzt,
- eine Vielzahl von Kleinmaßnahmen im Bestand, bei denen vorhandene Radwege oder Straßen auf Radrouten saniert und belagsmäßig für Radfahrende glatt gemacht werden: z.B. Andlawstraße, Hammerschmiedstraße, Mathildenstraße, verschiedene Radwege am Tuniberg, Radweg an der Kappler Straße, Händelstraße, und vieles mehr...

Viel geschafft, aber auch viel vor. Klares Ziel: Wir wollen Freiburg als attraktive Fahrradstadt weiter voranbringen. Somit bleibt weiterhin viel zu tun!

Veröffentlicht am 19. Mai 2020

Kontakt

Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg

Oberbürgermeister
Martin Horn
Tel. 0761 201-1000

Vorzimmer:
Tel. 0761 201-1001
oder 201-1002

Pressekontakt:
Tel. 0761 201-1010 / -1015

Büro des Oberbürgermeisters:
Tel. 0761/ 201-1050