Politisch als Oberbürgermeister, aber auch privat als Familienvater, werbe ich um einen klaren Fahrplan für die Wiedereröffnung unserer Schulen und Kitas.

Gebäude von außen

Stand jetzt, Freitagnachmittag, wissen wir noch immer nicht genau, was ab Montag für Baden-Württemberg gelten soll.

Die Auswirkungen der Corona-Krise treffen insbesondere auch alle Familien mit Kindern heftig. Home-office, „Homeschooling“ und die gleichzeitige Betreuung der Kleinsten bringen zahlreiche Eltern schon seit Wochen an die Grenzen der Belastbarkeit - und teilweise auch darüber hinaus. Viele Eltern sowie der GEB-K haben Bürgermeisterin Stuchlik und mich kontaktiert und um Unterstützung und schnelle Klärung gebeten – völlig verständlich.

Seit dem 6. Mai gibt es die Ankündigung der Landesregierung, ab dem 18. Mai die Kitas schrittweise zu öffnen. Gerne würden wir als Stadt Freiburg diese Lockerungen umsetzen, aber außer der Ankündigung sind dafür notwendige gesetzliche Vorgaben nicht erfolgt beziehungsweise bis heute Nachmittag – Freitagnachmittag – nicht an uns Kommunen kommuniziert. Der versprochene konkrete Fahrplan fehlt somit bisher und wir müssen den Abend bzw. das Wochenende abwarten. Es ist kaum vorstellbar, wie ohne den notwendigen organisatorischen und planerischen Vorlauf bereits am Montag in den Freiburger Kitas ein „eingeschränkter Regelbetrieb“ stattfinden soll. Die Enttäuschung vieler Eltern kann ich daher gut nachvollziehen.

Sobald die Details vom Land angekommen sind, werden die zuständigen Mitarbeitenden der Stadtverwaltung übers Wochenende an die Arbeit gehen – Danke an die städtischen Kollegen*innen dafür. Gemeinsam mit den Trägern der Einrichtungen werden wir dann ab Montag so schnell wie möglich die Voraussetzungen für die weitere Öffnung der Freiburger Kitas koordinieren und umsetzen – auch wenn wir leider bisher nicht wissen, wie das konkret aussehen wird.

Veröffentlicht am 15. Mai 2020

Kontakt

Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg

Oberbürgermeister
Martin Horn
Tel. 0761 201-1000

Vorzimmer:
Tel. 0761 201-1001
oder 201-1002

Pressekontakt:
Tel. 0761 201-1010 / -1015

Büro des Oberbürgermeisters:
Tel. 0761/ 201-1050