Ab 1. April

Abholservice für Klinik-Beschäftigte in Freiburg

In der Corona-Krise unterstützt die Freiburger Verkehrs AG (VAG) die Beschäftigten an den Freiburger Kliniken ab 1. April mit einem kostenlosen Abhol-Service. Jeweils um 5 Uhr, 23 Uhr und 24 Uhr bietet die VAG dem Personal von Universitätsklinikum Freiburg, Evangelisches Diakoniekrankenhaus, Loretto-Krankenhaus und St. Josefskrankenhaus einen kostenlosen und direkten Shuttle-Verkehr zum Arbeitsplatz oder von der Klinik direkt nach Hause an.

So funktioniert's:

Voraussetzung für die kostenlose Nutzung des Shuttle-Service: Der Wohnsitz der Beschäftigten liegt im Freiburger Stadtgebiet.
Wer das kostenlose Angebot nutzen möchte, bestellt eine halbe Stunde vor Fahrtbeginn das Taxi unter Telefon: 0761-4511- 451 und meldet Start und Zielort. Die Fahrgäste werden gebeten, bei Fahrtantritt eine Bescheinigung vorzulegen, die sie als Personal der Kliniken ausweist.

Darüber hinaus können sich die Beschäftigten bei Bedarf zu den regulären Verkehrszeiten des aktuell gültigen Sonderfahrplans kostenlos mit dem bereits vorhandenen Abholservice per Telefon (AST) zur nächsten Haltestelle fahren lassen. Der bisher übliche Komfortzuschlag entfällt für dabei für das Personal der oben genannten Kliniken.

Freiburg hält zusammen

"Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kliniken haben jede Unterstützung verdient. Sie leisten in der großen aktuellen Herausforderung wahrhaftig Besonderes. Dafür verdienen Sie unser aller Respekt. Das kostenlose Angebot zeigt: Freiburg hält zusammen", sagte Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn. "Mit diesem kostenlosen Angebot möchten wir den Beschäftigten der Kliniken für ihren unermüdlichen Einsatz danken und für einen verlässlichen Arbeitsweg sorgen", erklärten die beiden VAG-Vorstände Oliver Benz und Stephan Bartosch.

Infolge der Corona-Krise waren die Fahrgastzahlen im Netz der VAG um mehr als 70 Prozent zurückgegangen. Als Reaktion darauf haben die Verkehrsbetriebe einen Sonderfahrplan eingesetzt. Der Abholservice soll eine unbürokratische Hilfe und eine passgenaue Ergänzung des Angebots außerhalb der Betriebszeiten sein. Er wurde dabei auf direktem Weg mit den Kliniken abgestimmt.

Weitere Informationen

Veröffentlicht am 31. März 2020
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Service

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Planen und Bauen, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia