8. März

Internationaler Frauentag und Aktionswoche

Balkon mit einer Fahne mit einem Frauensymbol sowie ein Banner, das auf den Internationalen Frauentag am 8. März hinweist.
Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Aktionswoche zum Frauentag mit zahlreichen Veranstaltungen (Foto: Stadt Freiburg).

Am 8. März wird auch in Freiburg wieder der Internationale Frauentag gefeiert. In der darauffolgenden Aktionswoche gibt es zahlreiche Veranstaltungen, Feiern und Demonstrationen. Der Frauentag ist für Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt ein wichtiges Datum, sie nutzen den Tag um öffentlich daran zu erinnern, was sie bereits erkämpft und erreicht haben - und wo es nach wie vor Handlungsbedarf gibt.

Vier Beispiele: Frauen verdienen im Durchschnitt für dieselbe Arbeit 21 Prozent weniger als Männer; jede dritte Frau erfährt mindestens einmal im Leben häusliche oder sexualisierte Gewalt; Kindererziehung, Pflege und Hausarbeit sind nach wie vor überwiegend Aufgaben der Frauen; in politischen Gremien sind Frauen immer noch stark unterrepräsentiert. Damit bleibt der Frauentag ein wichtiges Datum, um die Rechte von Frauen öffentlichkeitswirksam einzufordern und auf diese Themen aufmerksam zu machen. 

Veranstaltungen, Feiern und Demonstrationen

Am Abend des 8. März findet der Städtische Empfang im Jazzhaus statt. Einlass ist ab 18 Uhr. Nach der Begrüßung um 18.30 Uhr durch den Ersten Bürgermeister Ulrich von Kirchbach und die Frauenbeauftragte Simone Thomas startet um 19 Uhr ein Singalong mit Cécile Verny und Musik von und über Frauen. Begleitet wird sie am Klavier von Elisabeth Berner.

Die anschließenden Aktionstage bis 18. März umfassen 38 Veranstaltungen. Jedes Jahr greifen die Organisatorinnen aktuelle Entwicklungen und frauenpolitische Themen auf. In diesem Jahr geht es u.a. um Hate Speech im Internet, die Rolle der Frau in der katholischen Kirche - Stichwort Maria 2.0 - und um frauenfeindliche rechte Ideologien.

Angeboten werden Vorträge, Workshops, Filme, Ausstellungen, Infoveranstaltungen, Gesundheitsangebote, ein Gottesdienst, Netzwerktreffen, die Premiere eines Audioguides, ein historischer Stadtrundgang, eine Modenschau und ein großes Fest. Frauen und Mädchen können sich über Ausbildung und Beruf, Gesundheit, Familie, Gewalt gegen Frauen, Flucht und Migration, Frauenrechte, Empowerment und Selbstverteidigung informieren.

Das gesamte Programm gibt es unter www.freiburg.de/frauenbeauftragte sowie bei der Stelle zur Gleichberechtigung der Frau im Innenstadtrathaus.

Veröffentlicht am 06. März 2020
Symbolgrafik Familie

Kinderbetreuung, Beratung und Hilfe, Freizeitangebote

Symbolgrafik Haus

Hilfen, Mietspiegel, Förderung

Symbolgrafik Fundsachen

Fundbüro online