Schwarzwaldstraße wieder offen

Eschbachbrücke in Ebnet ist fertig

Menschen säumen ein Fahrzeug, das die Eschbachbrücke in Ebnet überquert.
200 Anwesende feierten die Wiedereröffnung der Eschbachbrücke, die ab sofort für den Verkehr freigegeben ist (Foto: A.J. Schmidt).

Die Fahrt durch Ebnet ist ab sofort wieder möglich. Fast zehn Monate lang sorgte die gesperrte Brücke in der Ortsmitte für Umleitungsverkehr und Behinderungen. Früher als geplant konnten jetzt die Arbeiten an der Brücke über den Eschbach abgeschlossen und der Verkehr wieder freigegeben werden.

Ortsvorsteherin Beate Schramm begrüßte die rund zweihundert Ebneter_innen, die heute zur Wiedereröffnung der Brücke erschienen sind. Dank des milden Winters sind die Arbeiten zügig vorangekommen, sodass das Bauwerk sogar rascher als geplant in Betrieb genommen werden konnte. Tiefbauamtschef Frank Uekermann dankte der Baufirma für die gewissenhafte Arbeit und der Anwohnerschaft für ihre Geduld.

Bereits seit dem Jahr 2016 durfte der Schwerlastverkehr mit mehr als 30 Tonnen nicht mehr über die Brücke fahren, die schon in Zeiten vor der B31 ihren Dienst tat. Im Mai 2019 hatte dann unter Leitung des städtische Garten- und Tiefbauamts der Abriss der bestehenden Brücke begonnen. Seither war die Ebneter Schwarzwaldstraße an dieser Stelle unpassierbar; eine innerörtliche Umleitung musste über enge Wohnstraßen geführt werden.

Nach knapp zehn Monaten Bauzeit sind die Arbeiten an der neuen Brücke nun abgeschlossen, so dass der Verkehr – auch der schwergewichtige – wieder fließen kann. Gegenüber der alten Brücke hat der motorisierte Verkehr etwas an Fläche eingebüßt; dafür gibt es aber mehr Platz für Fußgänger_innen. Die Kosten für den Brückenneubau summieren sich auf rund 1,5 Millionen Euro.

Veröffentlicht am 19. Februar 2020
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Service

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Planen und Bauen, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia