Behindertenbeirat: Engagiert für mehr Inklusion und Barrierefreiheit

29 Kandidierende stehen am 15. März zur Wahl

Briefwahl kann ab jetzt beantragt werden

Jede Stimme zählt: Am Sonntag, 15. März, können die rund 25.000 Freiburger und Freiburgerinnen mit Behinderung den Behindertenbeirat wählen. Wahlberechtigte haben von heute an bis Samstag, 7. März, die Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen.

Es haben sich 16 Frauen und 13 Männer gemeldet, die sich für mehr Inklusion und Barrierefreiheit einsetzen möchten und für die Wahl im März kandidieren. Unter ihnen sind engagierte Menschen von Anfang 20 bis ins Rentenalter. Viele sind bereits seit Jahren in Initiativen und Vereinen aktiv. In der Wahlliste finden sich ein Buchautor, eine Psychologin, eine Heilerziehungspflegerin und eine Physiotherapeutin. Drei der Kandidierenden sind Eltern von Betroffenen, alle anderen haben selbst eine Behinderung. Neun der zehn Behinderungsgruppen, die laut Wahlordnung im Beirat sein sollen, sind vertreten. Nur blinde Menschen haben sich keine gemeldet, es sind jedoch zwei sehbehinderte Personen dabei. „Wir freuen uns besonders, dass auch in den Kategorien ‚Psychische Behinderung‘ und ‚Geistige Behinderung‘ mehrere Menschen kandidieren. Diesen Gruppen fällt es oft schwerer sich selbst zu vertreten als zum Beispiel Körperbehinderten“, so Sarah Baumgart. Sie ist kommunale Behindertenbeauftragte und organisiert mit ihrem Sekretariat die Wahl.

Damit gibt es so viele Kandidierende wie noch nie. Am Freitag, 28. Februar, gibt es die Möglichkeit, sie kennenzulernen. Sie stellen sich von 16 bis 18 Uhr im Rathaus im Stühlinger, Raum Schauinsland, vor. Der Raum ist barrierefrei im Erdgeschoss des Rathauses. Es führt ein Leitsystem zum Gebäude und im Raum gibt es eine induktive Höranlage. Außerdem sind Dolmetscherinnen für Gebärdensprache vor Ort.

Seit 2008 vertritt der Beirat die Belange der Menschen mit Behinderung in der Stadt. Seine Mitglieder werden alle fünf Jahre demokratisch gewählt. Die erste demokratische Wahl fand 2010 statt. Seitdem der Beirat die Stadtverwaltung und den Gemeinderat berät, hat sich in Freiburg viel verändert: Durch die Initiative des Beirats wurden in den letzten Doppelhaushalten jeweils 1 Million Euro für Barrierefreiheit im öffentlichen Raum bereit gestellt, das Green City Hotel ist barrierefreier als ursprünglich geplant und auch bei den VAG-Haltestellen, zum Beispiel am Scherrerplatz, macht sich das Engagement bemerkbar.

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen besteht aus jeweils einem Mitglied aus jeder Fraktion des Gemeinderats und 21 gewählten Mitgliedern. Gewählt werden fünf Mitglieder aus Organisationen der Behindertenhilfe und 16 Menschen mit Behinderungen. Als Menschen mit Behinderung wissen sie am besten, wie man Freiburg barrierefrei und inklusiv machen kann.

Wählen dürfen alle Freiburger und Freiburgerinnen mit Behinderung über 16 Jahre oder deren gesetzliche Vertretung. Der Grad der Behinderung muss mindestens 50 sein. In der Wahlversammlung am 15. März können sie sowohl die Vertreter und Vertreterinnen der Behindertenorganisationen als auch die 16 Menschen mit Behinderung wählen. Wer wählen möchte, muss seinen Personalausweis und Behindertenausweis mitbringen. Von 10 bis 17 Uhr kann jeder im Rathaus im Stühlinger, Fehrenbachallee 12, Raum Schauinsland, seine Stimme abgeben. Für Blinde gibt es am Wahltag Schablonen in Brailleschrift.

Wer am 15. März nicht persönlich kommen kann, hat bis zum 6. März die Möglichkeit, Unterlagen für die Briefwahl zu beantragen. Diese Unterlagen und weitere Informationen bekommen die Wähler und Wählerinnen beim Büro des Behindertenbeirats (Tel. 201-3506, behindertenbeirat@stadt.freiburg.de). Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen müssen bis zum 11. März bei der Geschäftsstelle des Beirats eingehen. Es zählt der Poststempel. Menschen, die Blindengeld empfangen, bekommen Schablonen in Brailleschrift mitsamt Wahlunterlagen zugeschickt.

Veröffentlicht am 14. Februar 2020

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.