Kita am Eschholzpark ist um zwei Gruppen gewachsen

Die städtische Kita am Eschholzpark hat sich vergrößert: Im Dezember sind zu den bisher sechs Gruppen zwei weitere dazu gekommen – und zwar nebenan, in der früheren Kantine des Technischen Rathauses. Heute bot sich bei einem Rundgang mit Bürgermeisterin Gerda Stuchlik die Gelegenheit für Einblicke in die neuen Räume.

Das Besondere an der im Mai 2017 eröffneten Kita ist, dass die Stadtverwaltung hier erstmals das Konzept einer Betriebskita verwirklicht hat. Viele Kita-Eltern arbeiten direkt nebenan im Rathaus im Stühlinger und profitieren von den kurzen Wegen. Die Einrichtung ist aber nicht nur städtischen Beschäftigten vorbehalten: Auch Kinder aus dem Stühlinger und anderen Stadtteilen finden hier einen Platz zum Spielen, Basteln und Toben. Bei voller Belegung machen sie rund die Hälfte der Kinder aus.

Der Bau der Kita am Eschholzpark war Teil des Großprojekts Rathaus im Stühlinger. Das Gebäude ist architektonisch an das neue ovale Rathausgebäude angelehnt. Weil die Plätze von Beginn an stark nachgefragt waren, hat der Gemeinderat 2018 beschlossen, zwei zusätzliche Gruppen im benachbarten Technischen Rathaus einzurichten.

Durch die Erweiterung kann die Kita nun seit Dezember zusätzlich 35 Kinder aufnehmen. Insgesamt bietet sie damit 130 Plätze (90 für über Dreijährige, 40 für unter Dreijährige). Aktuell sind nahezu alle Plätze vergeben. In den beiden neuen Gruppen gelten verlängerte Öffnungszeiten von 8 bis 15 Uhr. In der bestehenden Kita nebenan verbringen rund zwei Drittel der Kinder den ganzen Tag, ein Drittel wird ebenfalls von 8 bis 15 Uhr betreut. Die Rathauskantine liefert täglich regionales und nachhaltig produziertes Mittagessen für die Kinder.

In der Kita arbeiten derzeit 38 Fachkräfte, darunter Erzieherinnen, Azubis, Jahrespraktikanten und Küchenpersonal. Nicht nur bei der Platzbelegung auch im pädagogischen Alltag gibt es flexible und an die Eltern angepasste Strukturen: Unter Dreijährige können sich nach Absprache einen Platz teilen. Und städtische Mitarbeitende können die Betreuungszeit ihrer Kinder verlängern, wenn sie länger arbeiten müssen.

„Wir erweitern damit unser Angebot für die Kinderbetreuung und verbessern weiter die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für die Beschäftigten der Stadt“, so Gerda Stuchlik beim heutigen Termin. „Gleichzeitig bringt das tolle Angebot im Eschholzpark aber auch für die Eltern im Stühlinger eine Verbesserung der Betreuungssituation mit sich.“

Die Kosten für die Erweiterung liegen bei rund 650.000 Euro, dazu kamen 130.000 Euro für die Einrichtung.

Die Stadtverwaltung hat in den 70er-Jahren mit dem Bau städtischer Kitas begonnen. Die Kita am Eschholzpark war Nummer 21, inzwischen gibt es mit der Kita am Auwald in Landwasser 22 Kitas in städtischer Trägerschaft.

Veröffentlicht am 11. Februar 2020

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.