Holz unterm Hammer

Waltershofener Holzversteigerung mit Waldfest

Am Samstag, 1. Februar, findet im Waltershofener Wald die diesjährige Holzversteigerung statt, die auf eine lange Tradition zurückblickt. Um 13 Uhr kommen unter Leitung der Ortsverwaltung und des städtischen Forstamtes 80 Ster Brennholz unter den Hammer.

Der Mindestpreis liegt bei 55 Euro pro Ster für 1 Meter langes Scheitholz und bei 35 Euro pro Ster für Brennholz in langer Form, das in Stapeln zu 6 bis 10 Ster am Waldweg liegt.

Verpflegung und Rahmenprogramm

Umrahmt wird die Versteigerung vom traditionellen Waldfest an den Holzfeuern. Für das leibliche Wohl sorgt ab 12 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Waltershofen, neben Waltershofener Weinen werden Würste, Brot, Speck und Suppe angeboten. Ab 15 Uhr spielen die Jagdhornbläser vom Hegering Tuniberg-March auf.

Darüber hinaus startet um 14 und 15.30 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Waldhaus Freiburg eine Wald-Rallye für Kinder, an der auch interessierte Erwachsene teilnehmen dürfen.

Anfahrt

Besucher erreichen die Holzauktion von der Landstraße zwischen Waltershofen und Umkirch oder an den Waltershofener Sportanlagen vorbei. Der Weg ist ausgeschildert. Zu Fuß oder per Rad gelangt man auch über den Mundenhof und den Staudenweg zum Auktionsplatz. Busanbindung besteht über die VAG-Linien 31 und 32 bis zum Ortseingang Waltershofen.

Veröffentlicht am 29. Januar 2020
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Umwelt und Natur, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia