Veranstaltungstipps für das Stadtjubiläum

16. bis 22. März 2020 (12. Kalenderwoche)

Solidarity City – eine Stadt für alle
Wochenende gegen Rassismus
Mittwoch, 18. bis Sonntag, 22. März
Wie könnte eine Stadt aussehen, in der alle Bewohner_Innen unabhängig von Einkommen, Herkunft, Geschlecht, Alter, Religion oder Aufenthaltstatus am Stadtleben teilnehmen und dieses aktiv mitgestalten können? Das Netzwerk respect! und die Solidarity City Bewegung Freiburg laden zu Workshops, Vorträgen, Filmen, Stadtrundgängen und einem Aktionstag mit Konzerten in Landwasser ein. Auftakt ist eine „Soirée de la solidarité“ am Mittwoch, 18. März, 19 Uhr in der TheaterBar.
Das ausführliche Programm findet man unter www.respect-freiburg.net.
Veranstalter: respect, Freiburger Netzwerk für kritische Bildungsarbeit und Informationszentrum 3. Welt

Geschichte meiner Stadt – meine Geschichte
Workshop für Senior_Innen
18. & 25. März, 1., 22. & 29. April, jeweils 10 Uhr, Gemeindesaal der Christuskirche
Die Historikerin Dorothea Grube nimmt das Stadtjubiläum zum Anlass, um in ihrem Workshop auf die persönliche Geschichte der Teilnehmenden zu schauen. Wie passen große und kleine historische Ereignisse in die eigene Geschichte? Gibt es Wendungen im Leben, die Teil der Stadtgeschichte sind?
Anmeldung bis 14. März. Nähere Infos: www.geschichte-gesichter-geben.com
Veranstalter: Dorothea Grube, M.A., Historikerin

Orgel-Welten
Konzertreihe
Mittwoch, 18. März, 18 Uhr
Bei der Konzertreihe "Orgel-Welten" werden in Freiburg komponierte Werke erklingen und solche, die eine thematische Verbindung zu Freiburg haben. Die historische Welte-Orgel in der Adelhauser Kirche wurde im Jahr 1930 von der Freiburger Orgelbaufirma „M. Welte und Söhne“ erbaut und inzwischen aufwändig saniert.
Veranstalter: Adelhausenstiftung Freiburg

Sport im Park
Eine Veranstaltung der Freiburger Turnerschaft
Donnerstag, 19. März, 17 bis 18 Uhr, Fritz-Ginter-Park
Sport im Park ist ein offenes, kostenloses und unverbindliches Sport- und Bewegungsangebot, organisiert und durhrt von der Freiburger Turnerschaft von 1844 e.V. Das Training findet jeden Donnerstag, jeweils um 17 Uhr in einem anderen Freiburger Park statt. Bei Regen entfällt die Veranstaltung.
Am 19. März steht „Tabata“ auf dem Programm
Veranstalter: Freiburger Turnerschaft von 1844 e.V.

barcamp Lernräume: Zukunft Freiburg
2 Tage – 40 Sessions
Samstag, 20. März, 18.30 Uhr, Landeszentrale für politische Bildung, Bertoldstr. 55
Sonntag, 21. März, 9 Uhr, Pädagogische Hochschule
ie Grundidee des Barcamps Lernräume besteht darin, allen am Bildungswesen Beteiligten aus der Region gemeinsam einen Tag lang die Möglichkeit zu bieten, sich in einem offenen Rahmen und lockerer Atmosphäre kennenzulernen, auszutauschen und zu vernetzen. Im Freiburger Jubiläumsjahr wird sich das Barcamp thematisch mit der Zukunft Freiburgs auseinandersetzen, um multiperspektivisch Ideen und Konzepte für alte und neue Lernräume zu entwickeln und zu ermöglichen. Ein vielseitiger Personenkreis, hauptsächlich aus der Region, mit unterschiedlichen Expertisen und Perspektiven soll urbanes Lernen weiter gemeinsam denken, planen und gestalten und damit auch gesellschaftliche, kommunale Prozesse in Gang setzen.
Nähere Infos unter www.barcamp-freiburg.de
Veranstalter: Mitgestaltungskreis Barcamp Lernräume Freiburg e.V.

900 Jahre – 900 blühende Baumbeete
Pflanzaktion
Freitag, 20. März, 17 Uhr, Maria-von-Rudloff-Platz
Die Freiburger Bürgerstiftung und die Ökostation laden dazu ein, neue oder bereits bestehende Baumscheiben zu bepflanzen und für das Stadtjubiläum 2020 aufblühen zu lassen! Am 20. März werden die neu angelegten Baumscheiben bei der Clara-Grunwald-Schule, Johanna-Kohlund-Straße 3 zusammen mit den Schülerinnen und Schülern und den Bürgerinnen und Bürgern vom Verein Rieselfeld eingeweiht. Außerdem besteht die Möglichkeit, Samen und Pflanzmaterial mitzunehmen und sich über das Thema Baumpatenschaften beraten zu lassen.
Veranstalter: Freiburger Bürgerstiftung

InOrte: Vergessene Vielfalt
Migran_Iinnen, Minderheiten und Militär: eine stadtgeschichtliche Erkundungstour mit Alexander Sancho-Rauschel und Birgit Heidtke
Samstag, 21. März, 11 Uhr, Haupteingang des Rektorats der Uni Freiburg, Friedrichstraße 39
Welcher "unvergessenen Heimat" gedenkt der Steinklotz am Fahnenbergplatz? War der Freiburger Reichstag 1498 etwa der G7 des Mittelalters? Wer trug vor 400 Jahren das größte Risiko, als Hexe ermordet zu werden? Wie kam die große ethnologische Sammlung nach Freiburg? War die Stadtmauer eine schwer bewachte Grenze? Ein Stadtspaziergang mit vielfältigen Antworten.
Veranstalter: iz3w mit der InZeitung

GrundRisse – ein Quartier im Umbruch
Wohnungsflohmarkt
Samstag, 21. März, 11 Uhr bis 16 Uhr
Am Beispiel des Vierteils Grün und Sedanquartier, in dem die ehemalige Grether Fabrik steht, will der Verein Grether Kultur mit einer Reihe von Veranstaltungen zeigen, wie sich Freiburg ständig verändert. Am 21. März öffnen die Bewohner_Innen des Viertels ihre Türen und bieten so Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Gespräch.
Veranstalter: Grether Kultur

Auf den Spuren der alten Höllentalbahn
Migran_Iinnen, Minderheiten und Militär: eine stadtgeschichtliche Erkundungstour mit Alexander Sancho-Rauschel und Birgit Heidtke
Samstag, 21. März, 15 Uhr, Alter Wiehrebahnhof
Bis 1934 dampfte die Höllentalbahn mitten durch die Wiehre. Bei der Führung sehen Sie Stellen, an denen sich Reste der alten Trasse erhalten haben und erfahren Geschichten und kuriose Anekdoten zum Eisenbahnbau.
Veranstalter: Verein Vistatour

Suchet der Stadt Bestes
Predigtreihe in der Passionszeit zum Stadtjubiläum
Sonntag, 22. März, 11 Uhr, Christuskirche
Im Jahr des Freiburger Stadtjubiläums steht die Predigtreihe unter der biblischen Überschrift „Suchet der Stadt Bestes“. An den Sonntagen wird die Frage nach dem Besten für die Stadt aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Für den 22. März hat die Christusgemeinde Oberbürgermeister Martin Horn als Predigtgast gewonnen.
Veranstalter: Christuskirche

Freiburg und die deutsche Kolonialgeschichte
Stadtführung
Sonntag, 22. März, 14 Uhr, Platz der Alten Synagoge, am Brunnen
Auch Freiburger Bürger_Innen und Institutionen hatten ihren Anteil am deutschen Kolonialismus, sei es hier vor Ort oder in den Kolonien in Afrika, China und Ozeanien. Der Rundgang im Innenstadtbereich führt an Orte von Kolonialausstellungen, Völkerschauen und Aufmärschen bis hin zu Kolonialwarenläden.
Veranstalter: freiburg-postkolonial.de

Weiter im Programm

Noch bis 4. Oktober: Freiburg Archäologie-Ausstellung im Augustinermuseum und im Museum für Stadtgeschichte.
Noch bis 19. März: Gegenüber, Ausstellung mit Zeichnungen von Evelyn Höfs in der Universitätsbibliothek.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des Stadtjubiläums findet man unter www.2020.freiburg.de.
Dort kann man auch den Newsletter abonnieren. Das Stadtjubiläum ist auch in den sozialen Netzwerken präsent, auf facebook.com/2020.freiburg und auf instagram.com/2020_freiburg

Der Info-Container auf dem Platz der Alten Synagoge ist Montag bis Samstag, von 12 bis 16 Uhr geöffnet.

Veröffentlicht am 09. März 2020

Social Media

Pressekontakt

Presse- und Öffentlichkeitsreferat
Rathausplatz 2-4
79098 Freiburg
Telefon 0761 201-1310
Fax 0761 201-1399

Bilderdownload

Damit Sie die schönsten Seiten Freiburgs in Bildern präsentieren können, bieten wir Ihnen hier zahlreiche Motive zu diversen Themen zum Download an.