Neuwahl

Jetzt für den Behindertenbeirat kandidieren

Teilnehmende einer Sitzung in einem Plenarsaal
Foto: cmkkommunikation

Am 15. März 2020 wird der Beirat für Menschen mit Behinderung zum dritten Mal demokratisch gewählt. Die Beiratsmitglieder vertreten die Belange von rund 25 000 Freiburgerinnen und Freiburgern. Eine Bewerbung ist noch bis 15. Januar möglich.

Weil der Beirat nur so gut wie seine Mitglieder ist, rufen der Behindertenbeirat und die kommunale Behindertenbeauftragte Sarah Baumgart zur Kandidatur auf: "Engagieren Sie sich als Fachleute in eigener Sache im Freiburger Beirat für Menschen mit Behinderung!"

Wahl-Aufruf in einfacher Sprache

Was macht der Behinderten-Beirat?
Der Behindertenbeirat wird alle fünf Jahre neu gewählt. Das nächste Mal am 15. März 2020.
Im Behindertenbeirat sitzen auch 16 Menschen mit Behinderungen. Sie wissen am besten, wie man Freiburg barrierefrei und inklusiv machen kann.
Deshalb beraten sie die Ämter der Stadt Freiburg und den Gemeinderat. So können diese besser richtige Entscheidungen für Menschen mit Behinderung treffen.

Wer kann mitmachen?
Menschen die 18 Jahre oder älter sind, können Mitglied im Beirat werden. Man sagt: Sie können sich wählen lassen.
Dafür müssen sie einen Grad der Behinderung von mindestens 50 haben. Sie müssen in Freiburg wohnen.
Wer in den Beirat möchte, muss sich bis zum 15. Januar bei der Behindertenbeauftragten melden.
Entweder per Telefon 0761 / 201-3505 oder per E-Mail: info@behindertenbeirat-freiburg.de

Wer darf wählen?
Wählen können Menschen mit einem Grad der Behinderung von 50.
Sie müssen in Freiburg wohnen und 16 Jahre oder älter sein.

Was macht der Behindertenbeirat?

Als offizielles Selbstvertretungsgremium setzt sich der Beirat für mehr Barrierefreiheit und Inklusion in Freiburg ein, berät die Stadtverwaltung und den Gemeinderat. In den letzten zwölf Jahren konnte er einiges erreichen:

Blindenleitsysteme am Rotteckring, eine Million Euro für Barrierefreiheit im Doppelhaushalt 19/20, die barrierefreie Umgestaltung der VAG-Haltestelle Scherrerplatz und noch vieles mehr. Der Behindertenbeirat packt alle Themen an, die von seinen Mitgliedern aufgegriffen werden.

Wer sitzt im Behindertenbeirat?

Die Hauptrolle im Beirat spielen 16 Menschen mit Behinderungen, deren Wissen als Fachleute in eigener Sache auf Augenhöhe in die Stadtverwaltung und die Kommunalpolitik einfließt. Dazu kommen fünf Mitglieder aus Organisationen der Behindertenhilfe sowie jeweils ein Mitglied aus jeder Fraktion des Gemeinderats. Im März 2020 werden sowohl die 16 Vertreterinnen und Vertreter mit Behinderung als auch die Vertretungen der Behindertenhilfe neu gewählt.

Wer kann kandidieren?

Kandidierenkönnen alle Menschen, die

  • ihre Kandidatur bis zum 15. Januar 2020 anmelden
  • mindestens 18 Jahre alt sind
  • in Freiburg wohnen
  • einen Grad der Behinderung von mindestens 50 haben
  • oder gesetzliche Vertretung eines Menschen mit Behinderung sind

Wer kann wählen?

Wählenkönnen alle Freiburgerinnen und Freiburger mit Behinderung mit einem Grad von mindestens 50, die älter als 16 Jahre sind oder deren gesetzliche Vertretung.

Wo kann man sich anmelden?

Wer als Beiratsmitglied kandidieren möchte, meldet sich bitte beim:

Büro der kommunalen Behindertenbeauftragten
Telefon: 0761 / 201-3505
E-Mail:  info@behindertenbeirat-freiburg.de
Mehr Infos unter: www.wirmischenunsein.de

Veröffentlicht am 11. Dezember 2019
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Symbolgrafik Familie

Kinderbetreuung, Beratung und Hilfe, Freizeitangebote

Symbolgrafik Haus

Hilfen, Mietspiegel, Förderung

Symbolgrafik Fundsachen

Fundbüro online

Termine