Baumfällungen im Winter 2019/2020

Wie jedes Jahr im Herbst informiert die Stadt über die geplanten Baumfällungen. Es handelt sich in der Hauptsache um einzelne Park- bzw. Straßenbäume. Um eine Gefährdung der Bürgerinnen und Bürger auszuschließen, müssen die größtenteils kranken und gefährlichen Bäume entfernt werden.

Aufgrund der, während der vergangenen Monate durchgeführten Baumkontrollen, wurden die gefährlichen Bäume festgestellt und sollen jetzt in den Wintermonaten entfernt werden. Für die gefällten Straßenbäume wird in der Regel eine Ersatzpflanzung durchgeführt.

Unter anderem müssen beispielsweise in der Hermann-Herder-Straße zehn Blutpflaumen und in der Kronenstraße eine Rotbuche wegen Pilzbefall gefällt werden. Auch in der Sedanstraße müssen vier Säulenhainbuchen wegen Stammschäden entfernt werden. Auf dem Adelhauser Klosterplatz droht eine Kastanie auseinanderzubrechen und muss aus diesem Grund ebenfalls gefällt werden.

Bei den Bäumen, die in den Parkanlagen entfernt werden, handelt es sich in der Hauptsache um Pflegemaßnahmen, um zu dicht wachsende Gehölzbestände auszulichten und dadurch das Wachstum der Bäume zu verbessern (Bestandspflege).

Das Garten- und Tiefbauamt wird den betroffenen Einrichtungen sowie den Bürger- und Lokalvereinen eine detaillierte Liste der zu fällenden Bäume zur Verfügung stellen.

Veröffentlicht am 29. Oktober 2019

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Umwelt und Natur, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia