Motte in den Sack

Freiwillige für Laubsammelaktion gesucht

Zwei Papiersäcke und ein Rechen
Auch in diesem Herbst heißt es wieder "Motte in den Sack" -  zum Schutz der Kastanienbäume vor ihrem gefürchteten Schädling (Foto: Stadt Freiburg)

Bunt sind schon die Wälder - doch bereits im Sommer haben sich viele Kastanienblätter braun gefärbt und sind sogar abgefallen. Ausgelöst wird dieses Phänomen hauptsächlich durch den Schädling Kastanienminiermotte (Cameraria ohridella). Dieser winzige Schmetterling legt ab April Eier in das Kastanienlaub. Die Larven fressen sich durch das Blattgewebe und verursachen große Schäden, die zum Laubabwurf führen.

Freiburg packt an

Mit Laubrechen und Besen wird das von der Kastanienminiermotte befallene Laub entfernt, in einen Papiersack oder einen Container gepackt und später durch Verbrennung entsorgt. So wird der Kreislauf des Schädlings unterbrochen. Sonst würden die Motten nach der Überwinterung im Laub und Boden die Bäume im Frühjahr wieder befallen.

Seit 2009 unterstützt und begleitet das Team von "Freiburg packt an" im Garten- und Tiefbauamt engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Gruppen und Schulklassen logistisch und organisatorisch bei der Eindämmung der Miniermotte.

Die erste große Kastanienlaubaktion in diesem Jahr fand im Eschholzpark mit 50 Schülerinnen und Schüler der Gertud-Luckner-Gewerbeschule statt. Weitere Gruppenaktionen folgen in der Wiehre, im Seepark, in der Oberau, in Neuburg und im Stühlinger. Freiwillige sind hier herzlich willkommen!

Freitag, 18. Oktober, 9 Uhr Gerwigplatz in der Wiehre
Montag, 21. Oktober, 10 Uhr Seepark, Höhe Schongauerweg
Mittwoch 23. Oktober, 9 Uhr Kartäuserstraße/Hirzbergsteg
Freitag 8. November, 14:30 Uhr Karlstraße /Eingang Alter Friedhof
Freitag, 15. November, 15:30 Uhr Eschholzpark

Anmeldung von großen Mengen Laub und Gruppenaktionen

Interessierte können sich unter www.freiburg.de/freiburgpacktan informieren und anmelden. Papierlaubsäcke können an verschiedenen Ausgabestellen wie Bürgerservice im Rathaus, Recyclinghöfe und Ortsverwaltungen abgeholt werden. Die mit Kastanienlaub befüllten Säcke bitte am Straßenrand abstellen und telefonisch (201-4712) oder per E-Mail (fpa@stadt.freiburg.de) bei "Freiburg packt an" melden, dann werden sie innerhalb von 5 Werktagen von Mitarbeitenden der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg (ASF) vom Straßenrand abgeholt.

Bei großen Laubmengen, die auf einmal gesammelt werden (mehr als 10 Laubsäcke) oder die auf öffentlichen Flächen liegen, wird im Vorfeld um Absprache mit dem Team von "Freiburg packt an" gebeten, damit bei Bedarf ein Container bestellt werden kann.

Veröffentlicht am 15. Oktober 2019
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Umwelt und Natur, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia