Mit Karacho über Stock und Stein

Neue MTB-Übungsstrecke hinter der Jugendherberge

Meister fallen nicht vom Himmel – aber manchmal fallen sie vom Rad. Weil Mountainbikefahren Erfahrung und Geschicklichkeit erfordert, hat das Forstamt hinter der Jugendherberge eine Moutainbike-Übungsstrecke eröffnet. Auf den zwei Downhillstrecken lässt sich das dank unterschiedlich schwerer Streckenelemente jetzt erlernen.

Bereits ausgiebig gestestet haben die Biker_innen von "Sons of Shred" den neuen "Floh-Trail"  (Foto: A. J. Schmidt)
Bereits ausgiebig gestestet haben die Biker_innen von "Sons of Shred" den neuen "Floh-Trail"  (Foto: A. J. Schmidt)

Einen solchen Übungstrail hatten sich Schüler_innen aus achten Klassen im 8er-Rat, der kommunalen Jugendvertretung, gewünscht. Denn Freiburg hat sich in den letzten Jahren zu einer wahren Mountainbike-Hochburg im süddeutschen Raum gemausert. Mit mehreren gut ausgebauten Trails am Roßkopf und Schauinsland gibt es für die Radfans mitlerweile auch sehr anspruchsvolle Strecken zu meistern. Wer dort nicht die Technik beherrscht, findet sich schnell am Boden wieder.

Die neue Übungsstrecke ist für alle Mountainbikenden zugänglich. Sie ist als Rundkurs angelegt, 1,2 Kilometer lang und beginnt und endet an der Kreuzung Dachslochweg/Todtnauer Weg, 5 Minuten oberhalb der Jugendherberge bzw. des Waldspiel- und Grillplatzes Ochsengespann. Der „Downhill-Abschnitt“ ist 300 Meter lang und bietet zwei Linien mit unterschiedlich schweren Streckenelementen, die ein sicheres Erlernen der Fahrtechnik und ein effektives Training ermöglichen. Für den Bau der Strecke und die Umsetzung der Ausgleichsmaßnahmen floss kein Geld aus der Stadtkasse. Alle Arbeiten und Ausgleichsmaßnahmen hat die Jugendabteilung des Vereins Mountainbike Freiburg ehrenamtlich übernommen.

Im Stadtkreis Freiburg besteht ein MTB-Streckennetz von 169 Kilometern (166 km im Stadtwald, 3 km im Staatswald). Darin sind alle Trails und Downhillstrecken enthalten. 85 Prozent (141 km) dieser Wege und Strecken sind über 2 Meter breit, 15 Prozent (25 km) sind schmaler als 2 Meter. Damit liegt Freiburg 5 Prozent über dem Zielwert, der in Baden-Württemberg für Trails angestrebt wird.
 
Die neue MTB-Übungsstrecke ergänzt das bisherige Trio an spektakulären Downhillstrecken für Fortgeschrittene und Profis: Borderline (4,2 km), Canadian Trail (3,6 km) und Baden to the Bone (2,2 km im Staatswald).
 
Hinzu kommen fünf einfachere Trails: Hubbelfuchs (1,9 km), der Trail nach Wildtal (3,1 km), Badish Moon Rising (3,9 km), der Trail nach Günterstal (3,3 km) und der Uphill-Teil des Canadian Trail (1,5 km). Vor der Übungsstrecke waren die jüngsten Neuzugänge die Downhillstrecke „Baden to the Bone“ (Oktober 2017) und der Trail „Badish Moon Rising“ (Oktober 2016).

Die Biker_innen Alexi, Jos, Jannis, Jacob, Caro von @sons.of.shred haben den neuen "Floh-Trail"  getestet (Video: A. J. Schmidt  / Stadt Freiburg)

Veröffentlicht am 26. August 2019
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Umwelt und Natur, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia