Hauptgebäude und Tribünen werden erstellt

Arbeiten am neuen SC-Stadion sind in vollem Gange

Baustelle mit einer leeren Stadiontribüne, im Hintergrund Freiburg mit Münster
Hallo Osttribüne: Gebäude und Tribünen des neuen Stadions werden errichtet (Foto: A.J. Schmidt)

Die Bauarbeiten für das neue SC-Stadion laufen auf Hochtouren – Straßenbau, Außenanlagen, die Erweiterung der Stadtbahn Messe und auch der Stadionbau selbst gehen voran.

Derzeit finden Arbeiten für die sogenannte Planstraße Ost statt. Das ist die Verbindungsachse zwischen Granada- und Madisonallee, für die Stützwände errichtet werden müssen. Damit wird der Eingriff in den Wald und in den Müllberg so gering wie möglich gehalten. „Der Eingriff in den Müllberg verlief unproblematischer als gedacht. Der allergrößte Teil des abgetragenen Materials konnte aufbereitet und wieder eingebaut werden. Nur rund 10 Prozent der Erdmasse aus dem Wolfsbuck mussten auf eine Deponie gebracht werden. Auf diese Weise konnten auch die kalkulierten Kosten für die Entsorgung unterschritten werden“, so Richard Neymeyer vom Garten- und Tiefbauamt.

Die Brückenkonstruktion für die neue Fuß- und Radwegbrücke über der Planstraße Ost wurde bereits eingehoben. Das in einem Stahlwerk vorgefertigte und durch Sondertransporte angelieferte Brückenteil wurde mit Hilfe eines 100-Tonnen-Krans verankert.
Derzeit laufen auch die Arbeiten zur Erweiterung der Stadtbahn Messe, die im Oktober 2020 in Betrieb gehen soll.

Tribünen werden errichtet, Dach soll im Herbst kommen

Auch beim Stadionbau selbst kommt man gut voran: Zurzeit laufen die Rohbauarbeiten für das Hauptgebäude und die Tribünen. Pro Woche werden hier 80 bis 100 Fertigbetonteile verbaut. Die Stützen für die Tribünen sind komplett errichtet. Auf einzelnen Tribünenseiten sind bereits die Stufen eingebaut, auf denen sich später die Zuschauerinnen und Zuschauer bewegen. Im Herbst soll das Dach montiert werden – parallel findet die Errichtung der Außenanlagen und Trainingsplätze statt.

Baubürgermeister Martin Haag: „Ich bin zuversichtlich, dass das Stadion zur Saison 2020/21 fertiggestellt werden kann. Unser Ziel ist ehrgeizig – aber machbar.“

Verkehrskonzept mit Anwohnerbeteiligung

Parallel zu den Bauarbeiten beginnen jetzt auch die Planungen zur Verkehrsregelung während des Spielbetriebs im neuen Stadion. Hierzu möchte die Stadtverwaltung gemeinsam mit dem Sportclub in den nächsten Monaten, in Abstimmung mit Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Gewerbetreibenden aus dem Stadtteil Mooswald, ein Anliegerverkehrskonzept erstellen.

Veröffentlicht am 14. August 2019
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Service

Termine

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Planen und Bauen, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia