Letzte Infos

Kommunal- und Europawahl am 26. Mai

Am kommenden Sonntag, 26. Mai, fällt die Entscheidung über die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments und der Stadt- und Gemeinderäte in Baden-Württemberg. Während die Ergebnisse der EU-Wahl bereits am Sonntagabend feststehen, wird die Auszählung der kommunalen Stimmzettel bis Montagnachmittag dauern. Die wichtigsten Infos zum Wahlsonntag und dem Ablauf der Wahl hier im Überblick:

Am Sonntag gewählt wird nicht nur das Europäische Parlament, sondern auch der Freiburger Gemeinderat und in den Freiburger Ortschaften die Ortschaftsräte. Foto: A. J. Schmidt

Welche Unterlagen werden im Wahllokal benötigt?

Per Post haben die wahlberechtigten Freiburgerinnen und Freiburger in den vergangenen Wochen ihre Wahlbenachrichtigungen erhalten. Darauf steht, für welche Wahl man zugelassen ist und wo sich das Wahllokal befindet. Diese Benachrichtigung sollte man mit einem Personalausweis oder einem Pass ins Wahllokal mitnehmen.

Wer die Benachrichtigung nicht mehr findet, kann trotzdem wählen, sofern man ins Wählerverzeichnis eingetragen ist. Erforderlich ist dann aber zwingend, dass man seine Identität mit einem Ausweis nachweisen kann.

Per Post zugeschickt wurde wenig später auch das Stimmzettelpaket für die Kommunalwahl. Weil hier insgesamt 48 Stimmen vergeben werden können, ist es ratsam, die Stimmzettel schon ausgefüllt ins Wahllokal mitzubringen. Denn wer sich verrechnet und mehr als 48 Stimmen vergibt, macht seine Wahl ungültig.

In den Freiburger Ortschaften wurden außerdem auch die Stimmzettel für die Ortschaftsratswahlen verschickt. Die Zahl der zu vergebenden Stimmen variiert hier, ist aber auf dem Stimmzettel angegeben. Auch diese Stimmzettel sollte man ausgefüllt ins Wahllokal mitbringen.

Die Stimmzettel für die EU-Wahl erhält man erst im Wahllokal. Weil hier jeder nur eine Stimme hat, ist das Verfahren einfach und das Fehlerrisiko gering. Allerdings stellen sich hier 40 Parteien zur Wahl.

Bis wann kann Briefwahl beantragt werden?

Anträge für Briefwahl können nur noch bis Freitag, 24. Mai, 18 Uhr persönlich beim Wahlamt (Amt für Bürgerservice und Informationsmanagement, Fehrenbachallee 12 EG, Tel. 201-5558, wahlamt@stadt.freiburg.de) gestellt werden. Wer plötzlich erkrankt, kann noch bis 15 Uhr am Wahlsonntag einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen beantragen. Dazu ist jedoch ein Nachweis der Erkrankung erforderlich.

Wahllokale

Die Wahllokale sind am Sonntag, 26. Mai, von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Das jeweils zuständige Wahllokal steht auf der Wahlbenachrichtigung. Insgesamt sind 141 der 147 Wahlräume behindertengerecht zugänglich. Per Wahllokalfinder kann man sich unter www.freiburg.de/wahllokalfinder anzeigen lassen, ob das Lokal rollstuhlgerecht ist oder nicht. Auf Wunsch können dann rollstuhlgerechte Alternativen angeboten werden.

Was ist im Wahllokal nicht erlaubt?

Das Wahlgeheimnis schützt nicht nur den Wähler oder die Wählerin, sondern auch alle anderen Beteiligten vor Einflussnahme. Deshalb muss im Wahllokal die Wahlkabine benutzt werden. Diese Kabine darf nur allein betreten werden, das gilt auch für Familien. Das Filmen oder Fotografieren ist im Wahllokal nicht erlaubt.

Die Stimmzettel der Kommunal- und Ortschaftsratswahlen sind in einen Umschlag zu stecken, den man dann in die Wahlurne wirft. Diese Umschläge erhält man vor Ort. Der EU-Stimmzettel ist so zu falten, dass die Abstimmung nicht erkennbar ist.

Ab wann ist mit Ergebnissen zu rechnen?

Beim Auszählen der Stimmen durch die knapp 1600 Wahlhelferinnen und -helfer hat die Europawahl Vorrang, sie wird daher zuerst ausgezählt. Die Auszählung wird am Sonntag ab 18 Uhr auf www.freiburg.de/wahlen abrufbar sein, das Ergebnis liegt voraussichtlich zwischen 20 und 21 Uhr vor.

Am Montag folgt die Auszählung der Kommunalwahl in der Bushalle der VAG. Mit dem vorläufigen Ergebnis ist am Montag im Laufe des Nachmittags zu rechnen. Oberbürgermeister Martin Horn und Bürgermeister Stefan Breiter werden es zusammen mit dem Leiter des Informationsmanagements, Thomas Willmann, um 17 Uhr auf einer Pressekonferenz verkünden. Alle Zwischen- und Endergebnisse können auch online unter www.freiburg.de/wahlen verfolgt werden.

Weitere Infos unter www.freiburg.de/wahlen

Veröffentlicht am 24. Mai 2019
Kommentare (2)

Wahlen

Von Thomas Rickart
25.05.2019 11:36

Liebe Leute,
Es ist theoretisch möglich wahlzettel die nicht benutzt werden ,herauszutrennen und mit dem eigenen Zettel abzugeben
Uch bitte um Klärung
Vielen Dank
Th.Rickart


Wahlen

Von M. S.
26.05.2019 13:47

Hallo Thomas,
Habe ich auch erst gedacht. Da dein Zettel aber in einen Umschlag kommt wäre dieser ungültig wenn du 2 darein steckst.

Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Termine

Logos Sozialer Medien: facebook Twitter RSS Youtube

Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Rathaus und Bürgerservice, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia