Vorfahrt für Wanderfische, Umleitung für Fahrräder

Wehr in der Dreisam wird umgebaut

Die Stadt Freiburg muss dafür sorgen, dass Fische das Schwabentorwehr – das Holzwehr in der Dreisam unterhalb der Greiffeneggbrücke - überwinden können und daher das Wehr umbauen. Dazu ist die Stadt durch die Wasserrahmenrichtlinie der EU verpflichtet.

Wehr aus Baumstämmen im Fluss
Das Wehr in der Dreisam wird umgebaut, damit es für Wanderfische kein Hindernis mehr ist (Foto: Stadt Freiburg)

Radweg gesperrt, Umleitung über Wall- und Kartäuserstraße

Für die Bauarbeiten muss der Dreisamuferweg zwischen Mariensteg und Ganter-Biergarten komplett gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt von der Fabrikstraße über die Kartäuser-, Wall- und Marienstraße und umgekehrt.

Im Zusammenhang mit dem Umbau des Wehrs wird auch die Radwegeführung zwischen Greiffeneggbrücke und Mariensteg durch Entschärfung der S-förmigen Linienführung verbessert.

Kartäuserstraße ab 14. Juni zwischen Fabrik- und Mühlenstraße als Einbahnstraße

Ab Freitag, 14. Juni, wird die Verkehrsregelung in der Kartäuserstraße geändert: Während der aufwändigen Arbeiten am Schwabentorwehr und der damit verbundenen Sperrung des Dreisamuferwegs ist die Kartäuserstraße derzeit eine Fahrradstraße. Für die Anliegerinnen und Anlieger ist die Kartäuserstraße aber frei.
 
Leider kommt es in den Hauptverkehrszeiten aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und der Missachtung der Anliegerregelung immer wieder zu kritischen Situationen, die nun das Garten- und Tiefbauamt veranlasst haben, eine Einbahnregelung zwischen Fabrikstraße und Mühlenstraße in West-Ost-Richtung einzurichten. Diese Regelung dauert voraussichtlich bis Oktober.
 
Achtung, der Parkstreifen auf der Nordseite der Kartäuserstraße im Einbahnstraßenabschnitt muss in Fahrrichtung West-Ost genutzt werden. Aus Richtung Osten kommend wird der stadteinwärts führende Verkehr über die Fabrikstraße zur Schwarzwaldstraße umgeleitet.

Karte von Marien-, Wall- und Kartäuserstraße
Radler_innen müssen über Marien-, Wall- und Kartäuserstraße fahren (Bild: Stadt Freiburg)

Unmittelbar vor Baubeginn werden die Fische im Baustellenbereich geborgen und flussaufwärts wieder in die Dreisam gesetzt.
 
Die Bauzeit beträgt etwa 6 Monate. Die Baukosten betragen ungefähr 1,5 Millionen Euro.

Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit am Schwabentorwehr

  • Herstellung der Durchgängigkeit für die aquatische Fauna in der Dreisam
  • Verbesserung der Gewässerstruktur im Bereich der alten Holzrampe
  • Herstellung der Durchwanderbarkeit der Dreisam für
    Wanderfische
  • Historische Bauforschung und Dokumentation des alten Holzwehres

Bauzeit:
Ende April bis Oktober 2019

Bauherrin:
Stadt Freiburg, Garten- und Tiefbauamt

Veröffentlicht am 13. Juni 2019
Kommentare (0)
Kommentar

Ihr Kommentar erscheint öffentlich sichtbar auf dieser Webseite. Der von Ihnen eingetragene Vor- und Nachname wird ebenfalls öffentlich angezeigt, nicht aber Ihre E-Mail-Adresse.


Nachrichten abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden über aktuelle Nachrichten aus Umwelt und Natur, abonnieren Sie hier den RSS-Feed

Weitere Infos zur Funktionsweise von RSS-Feeds finden Sie unter www.freiburg.de/socialmedia